Mein Jürgen, mein Lebensgefährte, hat losgelassen am Montag, den 07.10.19

  • Liebe Ange!

    Du bist eine starke Frau,aber auch du hast Gefühle und die Sehnsucht ist so groß nach deinem Jürgen.Und jetzt ist

    es noch schlimmer,wo es jeden Tag schlechte Nachrichten gibt und man nicht weiß wann und wie es weitergehen

    soll.Ja das ist richtig,höre dir die CD an,vielleicht ist es gut und vielleicht kannst du dann besser schlafen,wenn

    es dich beruhigt.Ganz liebe Grüße .Helga:30:

  • Heut abend gehts mir grad wieder so schlecht. Muß dauernd weinen, hab eine unbändige Sehnsucht nach meinem Jürgen, es drückt so sehr! Muß aber stark bleiben, es sind eben diese sch.... Trauerwellen, davon überrolt mich wohl eine grad wieder. Stark sein allein schon für meine Pia, meine Mutter unseren Götz und natürlich für meinen Jürgen.


    Werd einfach versuchen, seine Nähe zu bekommen und zu spüren und später diese CD von unserem letzten Kontakt mir anhören, aber erst, bevor ich schlafen geh. Liebe Grüße von Ange

    Liebe Ange, ich schicke dir eine liebe Umarmung! :30: LG Andrea

  • Es ist komisch, aber gestern abend hab ich zuerst gedacht, ich muß jetzt hier ins Forum und schreiben, daß es mir so schlecht geht. Das allein beruhigte mich ein ganz ganz kleines bisschen.

    Danach hab ich mich für kurze Zeit zurückgezogen, hab mich konzentriert auf ihn, meiner so sehr vermissten Seelenliebe, meinem Jürgen. Da hab ich seine Wärme gespürt und hab an Worte gedacht, die er mir vor vielen Tagen übermittelt hat. Nach ca. 1/2 Stunde konnt ich wieder, erholt, gefestigt, beruhigt und mit diesem Ur - Vertrauen zu ihm, weitermachen.


    Alles Liebe Euch von Ange.

  • Wisst ihr was? ich sehn mich so sehr nach paar Umarmungen von Euch...ich weiss, das fehlt fast jedem, ich versuch ja auch allen, grad in meinem umfeld, kraft zu geben, bin grad spassmacher bei meiner mutter, weil ich merk, sie sieht nicht so gut aus, usw., aber ich hätt jetzt wirklich mal so gern ein paar umarmungen von Euch! Eure Ange:13:

  • Liebe Ange!

    Danach sehne ich mich so sehr,ach war das immer schön.Schon im Heim,haben wir Kollegen uns alle immer

    in den Arm genommen und bei vielen Bewohnern war das auch und bei mir im Laden,haben wir uns auch

    immer alle umarmt.Und nicht mal meinen Bekannten kann ich umarmen,aber dich.Liebe Grüße Helga:30::24::30::24::30::24::30::24:

  • Meine letzte Umarmung war 2011, auch die letzte Zärtlichkeit, von meinem Jürgen, es ging nicht anders . Und trotzdem bin ich ihm bis heute und auch für immer treu geblieben. Niemals wird ein anderer Mann an meiner Seite stehen können. Niemals hat in dieser Zeit ein anderer Mann mich geküsst, so wird es sein, bis er mich abholt. Ange

  • Liebe Ange!

    Und ich dachte du freust dich über eine Umarmung hier aus dem Forum.

    Ist ja auch gut,das du deinem Jürgen treu geblieben bist.Ich war Ralf auch immer

    treu 34 Jahre lang und mit meinen Kollegen war das schon immer so ,wenn wir

    uns sehen.gehört eine Umarmung dazu.Liebe Grüße Helga:30::24:

  • Ja Ange,


    auch ich würde Dich gern trösten, aber ich brauche selber viel Trost.


    Der Sehnsuchtstrennun gsschmerz der wqird leider bei mir mit jedem weiteren Tag der Trennung immer heftiger solange, bis ich den einfach nicht mehr aushalten kann.


    Man muss sich das bildlich vorstellen, ja mein Vater der hat eine ecjte pferdenatur. Er wurde gerade operiert künstliches Hüftgelenk und hat alles recht gut überstanden, habe mich mit ihm heute über Patiententelefon unterhalten.


    Und ausgerechnet der hat mich damals zu dem unnötigen Krankenhausaufenthalt zitiert, bei dem ich mir den Grippevirus geholt habe, mit dem ich dann Dorit ansteckte, an dem sie verstorben ist, weil sie mit der Atemnot verursacht durch den Erkältungsvirus tod kurz vor Erreichen des geparkten Autos tödlich mit Herzversagen zusammenbrach.


    Das muss ich aushalten, ES SETZT MIR JEDEN NEUEN TAG MEHR ZU !


    Aber auch ich denke gern an die 24 gemeinsamen Jahre, den schönsten meines Lebens, zurück. Aber leider ist diese Zeit zu Ende. Auch wenn wir alle doch um das Weiterleben und die Freude des Wiedersehens in der geistigen Welt wissen, SO IST DIE KÖRPERLICHE ABWESENHEIT und das spüre ich ganz deutlich, einfach eine QUAL.


    Dorit sie war der herzensgütigste und fröhlichste Mensch, dem ich jemals begegnet bin. Und wie alle diese Menschen musste sie auch viel zu früh sterben leider !


    Matthias

  • Danach hab ich mich für kurze Zeit zurückgezogen, hab mich konzentriert auf ihn, meiner so sehr vermissten Seelenliebe, meinem Jürgen. Da hab ich seine Wärme gespürt und hab an Worte gedacht, die er mir vor vielen Tagen übermittelt hat. Nach ca. 1/2 Stunde konnt ich wieder, erholt, gefestigt, beruhigt und mit diesem Ur - Vertrauen zu ihm, weitermachen.

    Liebe Ange,

    Es ist schön, das du dich da selbst ein wenig rausholen konntest. So etwas gibt Kraft. Und das Vertrauen zu einem Selbst wird auch sehr gestärkt.

    Ich wünsch dir einen guten Start in die neue Woche <3

  • Ach, Ihr alle da draußen, heut ist wirklich ein kaum ertragbarer Tag. Heut ist der Todestag meines Bruders, der so plötzlich beim Verkehrsunfall mit 52 Jahren verstarb, natürlich auch für meine Mutter sehr schrecklich. Daneben noch unser Götz, fast blind, grad so hilflos, aber ich bin ja noch bei ihm und versuch zu helfen, dann seine Krebsdiagnose, dann seine dicken Beine mit Wasser, er ist Diabetiker. Und, für mich das schlimmste, der Tod von meinem Jürgen. Aber ich hab ja hier das Forum, wo ich mich aussprechen kann und vor allem meine CD vom letzten Sitting, das ich mir heut abend mit Sicherheit wieder anhören werde. Ach so, dann noch diese Coronakrise. Es ist irre, aber auch das wird vergehen.

    Alles Liebe und Gute, vor allem Hoffnung an Euch Alle hier. Ange

  • heut ist wirklich ein kaum ertragbarer Tag. Heut ist der Todestag meines Bruders, der so plötzlich beim Verkehrsunfall mit 52 Jahren verstarb

    Liebe Ange,

    Sich an diesem schweren Tag nicht zu sehen ist bestimmt sehr bedrückend. Ich sende dir und deiner Mutter ganz viel Kraft für diesen so schweren Tag <3

  • Liebe Ange!

    Ich wünsche dir und deiner Mutter ganz viel Kraft an so einem schweren Tag.Und jetzt in dieser Zeit,erscheint

    einem alles noch schlimmer zu sein.<3liche Grüße und eine :30:Helga

  • Also ich finds absolut furchtbar, ein coronavirus mit einer Influenza zu vergleichen! Auch find ich es schlimm, daß man nicht sofort jedem Menschen mitgeteilt hat, sofort eine Maske zu tragen, denn dadurch kann man diesen Virus, der auch in der Luft hängt, abhalten! Ich finds furchtbar, daß man dadurch soviele Menschenleben in Risiko belässt, eben, weil Masken so rar sind.!!!! Und ich finds furchtbar, daß man, in diesem so aggressiven Fall, nicht damals sofort alle Schotten dicht gemacht hat! Ange

  • lieber Sky7, miederer, Kornblume, Yanouk, Sonne10,

    bin froh, Euch hier zu haben. Diese Trauerwellen, von denen mir schon Jürgen erzählt hat, kommen einfach, immer wieder. Trotz CD vom Sitting. Natürlich werd ich es mir nachher wieder anhören. Mehr hat man ja nicht. Ich lieb und vermiss ihn so sehr! Es tut so weh! Bin wieder, wie vor ihm, nur ein Blatt im Wind. Als ich ihn endlich kennenlernte, da hatte ich ein Zuhause, jetzt ist er wieder weg. Es waren zwar zwanzig Jahre Unterschied, aber, wir durften uns hier im Leben treffen. Nur bei ihm hab ich mir vorstellen können: Jürgen, wenn Du neben mir sitzt, fühl ich mich daheim, bin angekommen. Und jetzt bist Du weg?! Du warst doch der Inbegriff von Liebe für mich, du warst so total verschlossen, konntest nicht wirklich Liebe zeigen, Du sagtest mir, seitdem du deine tote mutter küssen musstest, seitdem wirst du niemals mehr was an dir ranlassen. das hab ich leider spüren müssen. aber ich wusste immer, wie sehr du mich liebst. ich sah auch , als deine augen, mit tränen. auch jetzt, nach dem tod, hast du solch eine irre kraft, daß du mir durch das sitting übermittelst, daß du vor allem willst, daß ich wieder freude empfinde.

    es tut so so weh, ohne dich, jürgen. Du hattest oft mal Tränen in Deinen Augen!!!!!! Wie soll ich denn ohne meinen Halt, ohne Dich, diese ganzen Jahre durchstehen, bis ich endlich wieder bei dir bin? Vohrher wußte ich ja nichts von dir, aber jetzt hab ich dich erlebt, jürgen, wie soll ich das bis ans ende durchhalten???? Nur meine tochter hält mich noch aufrecht. ich will bei dir sein. hab so unendlich sehnsucht und heimweh nach dir, du mein alles. muss so weinen. du warst doch mein halt!!!!

  • Danke Euch! Heut hab ich sogar mal wieder lauthals gesungen (das erste Mal nach langer Zeit) als ich, wie nachmittags fast immer, bei meiner Mutter war. Wir sitzen dann im Freien mit nötigem Abstand auf dem ehemaligen Pferdesandplatz von ihr. Ich hab gemerkt, wie sie das aufgemuntert hat (ich war schon früher immer der Kasper, über den meine Familie oft gelacht hat, war für mich auch schön). Sie hat zwar zur Hündin meiner Pia gesagt, komm, wir hauen ab, die Ange spinnt mal wieder, aber mit einem Grinsen. War schön.

    Ja, Du mein Jürgen, Du bringst mir tatsächlich etwas Freude, wie Gott dankbar bin ich dafür. Sogar jetzt schaust Du nach mir, genauso wie zu Zeiten, als Du noch nicht so krank warst, ab da hab ja ich auf Dich, mein Herz, aufgepasst.

    Ange<3