Bauchspeicheldrüsenkrebs meiner Mama

  • Hallo ihr Lieben, ich möchte mich, auch wenn es schon ein paar Tage her ist, noch bei allen recht herzlich für die lieben Worte oder das "Verstehe dich" bedanken. Es freut mich wirklich so sehr! :) Ich danke euch für eure Anerkennung. :) Es war wirklich auch oft nicht leicht. Da ich das Bild ja für meine Mama gestaltet habe, habe ich dabei natürlich auch viel an sie gedacht und vermisst. Aber es hat sich gelohnt :) Ich freue mich immer so sehr, wenn ich das Bild über meinem Bett hängen sehe <3


    Letzte Woche und auch am Wochenende ging es mir teilweise nicht so gut. Nicht körperlich. Eher mental. Meinem Freund ging es nicht gut. Er hatte Fieber und Probleme mit dem Magen. Er war auch beim Arzt. So richtig konnte man ihm nicht sagen, was er hat. Ich glaube ich habe nach dem Tod meiner lieben Mama Verlustängste. Mein Freund hatte einen Infekt und ich habe mir die schlimmsten Szenarien ausgemalt. Konnte auch nicht gut schlafen usw. Es war wirklich schlimm..... Ich freue mich daher wirklich sehr, dass es ihm seit Sonntag bzw. gestern wieder besser geht!

  • Liebe Lisa <3:24::30:<3

    und alle <3:24::30:<3ihr Lieben die auch so völlig begeistert ueber den goldigen Schluesselanhänger und den <3Hasen sind

    und

    liebe Lisa <3

    dein Origami Bild ist einfach ein Traum von LIEBE , die losfliegt und dennoch ja da ist<3:5:<3:saint:<3

    DANKE , fuer das Teilen mit uns:2:<3:):saint::5:<3

  • liebe Lisa<3:24::24::24::24::30::30::30::24::24::24::24:<3


    Am selben Tag, als ihn mir meine Freundin überreichte, fragte ich sie, ob sie meine Trauzeugin sein möchte. Hachja, Erinnerungen über Erinnerungen

    das freut mich sehr fuer euch<3<3:):24::)

    Das es dir nicht mental nicht gut ging gehört zu unserem Leben MIT der Trauer. Einesteils nimmt man ja das Leben bewusster war, andernteils werden auch die Verlustängste grösser.

    Mit der Zeit wirst du weniger ängstlich bei Erkrankungen von deinem zukuenftigen Mann<3:)<3 und bei anderen geliebten Menschen . Doch eine gewisse Furcht war ja auch schon vorher da und sollte vielleicht in auch sein , das man das Leben sehr schätzen kann.

    Alles LIEBE<3:24::30:<3 deine Sverja

  • Liebe Sverja ich danke dir herzlich für deine lieben Worte <3

    dein Origami Bild ist einfach ein Traum von LIEBE , die losfliegt und dennoch ja da ist<3:5:<3:saint:<3

    Ich finde mit diesem Satz hast du es wirklich sehr gut beschrieben, was ich auch mit dem Bild ausdrücken möchte und was ich dachte und empfand als ich die Idee letztes Jahr hatte <3 Ich freu mich wirklich riesig, dass ihr es auch so versteht, wie ich es rüber bringen wollte <3

    Das es dir nicht mental nicht gut ging gehört zu unserem Leben MIT der Trauer. Einesteils nimmt man ja das Leben bewusster war, andernteils werden auch die Verlustängste grösser.

    Mit der Zeit wirst du weniger ängstlich bei Erkrankungen von deinem zukuenftigen Mann<3:)<3 und bei anderen geliebten Menschen . Doch eine gewisse Furcht war ja auch schon vorher da und sollte vielleicht in auch sein , das man das Leben sehr schätzen kann.

    Alles LIEBE<3:24::30:<3 deine Sverja

    Liebe Sverja, du hast vollkommen Recht! Ich war irgendwie schon immer ein ängstlicher Mensch, was Erkrankungen in meiner Familie und in meinem Freundeskreis angeht. Seitdem meine liebe Mama verstorben ist, ist es jedoch schlimmer geworden. Nicht so schlimm, wenn es einem mal einen Tag nicht so gut geht. Aber wenn es länger anhält, wie letzte Woche bei meinem Freund, dann schon. Mittlerweile geht es ihm ja wieder besser! Er geht nächste Woche nochmal zur Blutabnahme und ich denke da sollte alles wieder in Ordnung sein :)


    Dir auch alles Liebe! Lisa <3

  • Liebe Pia1962 ich bin begeistert :love::love::love: Vielen Dank, dass du dieses Bild mit mir / mit uns geteilt hast! Es gefällt mir ausgesprochen gut und ich würde mich am Liebsten wieder daran versuchen es nachzugestalten. Leider bin ich da, wie ich ja schon beschrieben habe, nicht so geschickt und kreativ....


    Dennoch vielen herzlichen Dank für das Bild <3

  • Letzte Nacht war wirklich anstrengend. Ich will nicht sagen "schlimm", denn eigentlich geht es mir ja gut. Ich war am Montag auf einem sportlichen Event und habe seither total Muskelkater in den Beinen und im unteren Rücken und bin gestern entsprechend müde gewesen. Ich bin auf der Couch eingeschlafen und habe danach noch die Wettkämpfe der Leichtathletik bei der EM in München gesehen.


    Ich war nach den 45 min, die ich eingeschlafen war, total ausgeschlafen, als hätte ich total lange geschlafen. Als ich dann ins Bett ging, war ich auch irgendwie total hippelig und gar nicht mehr müde, sodass ich mir noch ein Video auf meinem Handy anschaute. Normaler Weise werde ich dann dadurch müde (wenn es mal gar nicht anders gehen sollte), aber gestern....... ich war immer noch total wach. Als ich das Handy dann weg legte und es probieren wollte zu schlafen, bin ich ca. 20 min eingeschlafen und dann schweißgebadet aufgewacht, weil ich echt schlimmes Zeug geträumt habe. Das war wirklich schlimm und ich stand auch wieder kurz vor einer Panikattacke glaube ich......


    Also schaute ich Videos über Videos bis ich dann ungefähr 2 Stunden nachdem ich ins Bett gegangen bin, eingeschlafen bin. Ich muss sagen, dass es heute eigentlich von der Müdigkeit her geht, aber das schlaucht natürlich trotzdem total. Ich werde morgen schreiben, was ich denke, woran es liegen könnte :( Ich hoffe es wird heute Abend und heute Nacht ein wenig besser!

  • Heute ist der 18.08. Ein Datum an dem ich meinen zweiten Geburtstag feiere. In diesem Jahr ist es schon der 8. zweite Geburtstag :)


    Es war Anfang August im Jahr 2014, als es mir nicht gut ging. Ich hatte Kopfschmerzen und einen verspannten Nacken. Ich ruhte mich auf, suchte einen Orthopäden wegen der Verspannungen auf. In der Nacht vom 08. auf den 09.08. wurden meine Kopfschmerzen SO schlimm, dass meine Mama beschloss den Notdienst anzurufen. Es war ein Samstag. Es kam kein RTW, aber eine Ärztin, die an diesen Tag eben zum Notdienst eingeteilt war.


    Sie untersuchte mich und war glaube ich drauf und dran mir eine Sommergrippe zu diagnostizieren und mir zu sagen, dass ich mich einfach auskurieren soll. Ich zeigte ihr darauf noch auffällige Flecken an meinem Bauch und auf einmal entschied sie einen RTW kommen zu lassen, der mich mit Verdacht auf Hirnhautentzündung ins Krankenhaus bringen sollte.


    Im Krankenhaus angekommen ist das letzte, was ich weiß, wie ich ins CT geschoben werde. Danach..... erstmal nichts mehr. Ich war noch bis am Abend im städtischen Krankenhaus meiner Heimatstadt bis ich am Abend in die Uniklinik nach Jena verlegt und ins Koma versetzt wurden bin. Es folgten 9 Tage Koma, bis ich am 18.08.2014 wieder aufwachte.


    Das ist der Grund und der Tag, weshalb ich zwei Mal im Jahr Geburtstag feiere. Ich bin so dankbar für alles, dass ich alles damals so gut überstanden habe. Aber heute fehlt mir meine Mama einfach so sehr. Während ich schreibe kommen mir die Tränen. Sie hat mir immer gratuliert und besonders an mich gedacht an diesem besonderen Tag.... und heute ist schon der zweite zweite Geburtstag ohne sie. Ich vermisse dich einfach so sehr, Mama <3

  • Liebe Lisa


    ganz herzlich schicke ich dir heute am 18.08. zu deinem besonderen Geburtstag herzliche Grüße 💕 im gleichzeitigen Gedenken an deine Mama 💞

    Du bist hier bei uns nicht allein 💞 wobei niemand deine liebe Mama ersetzen kann.


    Du schreibst hier immer sehr liebevoll über sie und auch über deine Gedanken. Ich lese gern von dir.


    Herzlichst ❤️❤️

  • Liebe Geburtstagsfrau Lisa <3:24::30:<3


    es ist fuer mich so, so klar das du nach diesem Lebenscut deine Mama gerade heute seeehr vermisst. <3:30::30::30:<3


    Ich bin unendlich froh und ganz viele Menschen im realen Leben und hier in deinem virtuellen Leben sind auch froh und dankbar das ES DICH GIBT<3:8::24::30::24::8:<3

    Fuehl dich zu deinem 2. ten Geburtstagstag von mir umarmt<3:24::24:<3

    deine <3Sverja

  • Das ist der Grund und der Tag, weshalb ich zwei Mal im Jahr Geburtstag feiere. Ich bin so dankbar für alles, dass ich alles damals so gut überstanden habe. Aber heute fehlt mir meine Mama einfach so sehr. Während ich schreibe kommen mir die Tränen. Sie hat mir immer gratuliert und besonders an mich gedacht an diesem besonderen Tag.... und heute ist schon der zweite zweite Geburtstag ohne sie. Ich vermisse dich einfach so sehr, Mama <3

    Auch ich freue mich dass du das damals gut überstanden hast, liebe Lisa.
    Wie schnell etwas bedrohlich bzw. gar lebensbedrohlich sein kann bzw. werden.
    Das ist heftig. 9 Tage Koma.
    Kann mir vorstellen dass so etwas auch prägt.


    Und so verständlich dass du deine Mama heute natürlich noch ganz besonders vermisst :30:


    LG
    Simon

  • Liebe Lisa ❤️


    Auch von mir eine herzliche Umarmung zu deinem 2. Geburtstag ❤️Ja das ist wirklich zu feiern :30::30: Puh , zum Glück gut ausgegangen, danke fürs teilen ❤️


    Dein Schmetterlingsbild ist sooooo schön ❤️❤️❤️ und berührt mich so ❤️❤️Und auch wirklich total lieb von deinem Freund, dass er es aufgehängt hat ! Deine Mama wird es sicher sehen und eine Freude haben ❤️❤️😊


    ich bin wieder von Mallorca zurück, Die Flüge hab ich wider Erwarten ganz gut ausgehalten, auch kein Kofferstress , keine großen Verspätungen👍🏼 Ich wünsche dir liebe Lisa auch einen guten und entspannten Flug , du wirst es auch gut schaffen ❤️✊🏻

    LG Michaela :30::30: