So Unbegreiflich

  • Hallo Sandra,
    schön hast du alles gerichtet - den Baum und das Grab! Ich finde es ja bewunderswert, dass du überhaupt einen Baum aufgestellt hast!
    Wie hast du dann den gestrigen und den heutigen Tag genau verbracht?
    AL
    Christine

  • Hallo zusammen


    Ich danke euch für die vielen lieben Worte, Wünsche und die Komplimente. Zum Baum aufstellen, liebe Christine: Eigentlich war ich felsenfest davon überzeugt, dass ich sicher keinen Baum aufstellen werde. Aber im Verlaufe der Adventszeit hat sich bei mir einfach ein Bedürfnis danach doch eingestellt. Es ist trotz all dem traurigen doch Weihnachten. Und ohne einen Weihnachtsbaum ist das irgendwie komisch ?( Und mit meinen Bauchgefühl-Entscheid, neuen Schmuck zu kaufen, geht es mir ganz gut, es war richtig so. Es ist wie immer ein Weihnachtsbaum, aber etwas neues. Marco ist in Gedanken und im Herzen bei mir, aber es geht weiter mein Leben - und dazu gehört neues, so auch eine neue Dekoration. Die elektrischen Lichter erweisen sich auch als ganz praktisch, ich lasse sie Tag und Nacht brennen, um Licht in diese Tage zu bringen. So fühle ich mich Marco, aber insbesondere auch meinem Vater nah. Leider konnte er nicht nach Hause kommen für die Festtage. Er hat immer noch sehr starke Schmerzen. ;( Heute musste er wieder operiert, und dabei der Gelenkbereich gespült werden. Nun liegt er schon seit 5 Wochen im KK und muss noch lange dort bleiben :33: Frühestens Mitte Januar kann, wenn überhaupt schon, eine neue Prothese eingesetzt werden. Die Infektion verschwindet einfach nicht, und man weiss immer noch nicht, wo überhaupt der Herd ist. Und das macht mir Angst.... :13:


    Wie waren meine letzten Tage? 23./24.12: :4: im warsten Sinne der Icons.... Ich hatte eine sehr starke Migräne und war zwei Tage lang im Bett. Dabei dachte ich mir: mein Körper spricht zu mir und sagt mir wie "toll" diese Weihnachtstage sind...
    Dank der starken Hammer-Tabletten konnte ich dann gestern Abend doch noch aufstehen. Ich bin zu Marco's Grab gegangen und habe ganz viele Kerzen angezündet. Dann bin ich eine Stunde lang vor dem Kerzenmeer gesessen und habe geweint. Es hat gut getan und ich konnte dann "ruhiger" zu meiner Mutter fahren. Heillig Abend habe ich mit ihr, meinem Bruder, einer meiner Grossmutter, meiner Schwester mit Mann, meiner Tante/Patin und Onkel/Pate und zwei meiner Cousins und unseren Hunden verbracht. Es war ganz nett und annähernd normal - ausser dass zwei wichtige Personen fehlten. Marco habe ich in Form eines Windlichts mit Kerze mitgenommen...
    Heute Morgen war ich im Gottesdienst und anschliessend habe ich bei meiner Mutter zu Mittag gegessen. Am Nachmittag habe ich mich erst etwas hingelegt und dann war ich für drei Stunden bei meiner Schwiegermutter, die sonst den ganzen Tag alleine verbracht hätte. Wir haben Kaffee getrunken und geredet. Den Rest der Abends habe ich ganz bodenständig mit Wäsche bügeln verbracht - für mich die verhasseste Hausarbeit :95: Aber muss halt auch gemacht werden. Alles in allem waren diese ersten Weihnachtstage bis jetzt gar nicht so schlimm.


    Morgen werde ich endlich wieder zu meinem Vater fahren, habe ihn wegen der Migräne seit letzten Freitag nicht mehr gesehen. Am Abend bin ich bei meiner Schwester und meinem Schwager zum Essen eingeladen. Danach würde ich gerne noch mit jemandem weggehen und vielleicht was trinken gehen... Denn dann kommt diese Nacht - es wird ein Jahr her sein.... Mal schauen ob ich jemanden finde, der was lustiges mit mir machen würde. Ist halt schwierig, weil der Stephanstag 26.12. bei uns auch noch ein Feiertag ist...


    Ich wünsche euch allen noch schöne und vor allem erträgliche Restfeiertage :24: und jetzt erstmal eine gute Nacht :19:


    Alles Liebe
    Sandra

    Auch wenn alles einmal aufhört -
    Glaube, Liebe und Hoffnung nicht.
    Diese drei werden für immer bleiben.
    Doch am höchsten steht die Liebe.

  • Liebe Sandra!


    Du Arme! Migräne.........kenn ich auch nur zu gut. Ja, das weinen befreit wirklich, es wird dann wieder eine kleines Bißchen leichter. Aber fein, dass Du es noch hinbekommen hast und im Kreise Deiner Familie den Hl. Abend verbringen konntest.


    Wenn es nicht so weit wäre, würde ich sagen, setz Dich einfach in den Zug und komm her, verbringe Abend/Nacht/Tag bei uns und fahre nächsten Tag wieder nach Hause. Ich wünsch Dir sehr, dass Du jemand findest für diesen Abend.


    Alles Gute für Deinen Vater, alles Liebe für Dich und schlaf gut :24:
    Evi


    PS.: ich schick Dir noch eine PN.......

    *


    Es gibt Momente im Leben, da hört die Welt auf, sich zu drehen.
    Und wenn sie sich wieder dreht, ist nichts mehr so, wie es war.


    "Tempora praeterire Sed tenera Memoria restat"


    *

  • Liebe Sandra!


    Danke dir für deine Schilderung.


    Oh jeh, die Migräne war ganz schön hartnäckig!!


    Liebe Sandra, hast noch jemanen gefunden, der dich in diese Nacht begleitet hat? Ich hoffe sehr.


    Bin in Gedanken bei dir und werde auch gleich für deinen Marco hier bei mir ein Kerzlein anzünden! ;( :30: :30:


    Mit besonders lieben Grüßen


    Linda

  • Hallo SternSandra
    Lieb Sandra


    Viele virtuelle Kraftpakete möcht ich Dir senden. Mögen Diese Dir lieb helfen am heutigen Tage. Natürlich auch ein herzliches :24:


    Auch lieben Gruss an Deinen Marco. Vielleicht sitzt er gerade neben Dir, um Dich zu trösten. Bestimmt sitzt er aber ganz fest in Deinem Herzen. :022:


    Lieb Gruss aus Tirol


    Walter(... hmmm, das Weihnachtspackerl.... himmmmmmmmmmmmmmmmmmmlisch.... :rolleyes: )

  • Liebe Sandra !


    Nun ja,das erste Weihnachtsfest hast Du gut gemeistert,bis aufs Bügeln,wäre nicht mein Ding zu Weihnachten (auch unterm Jahr kein freund davon ) :D Man merkt langsam,aber stetig Du kommst langsam aber sicher ins Leben zurück,Deine Sorge gilt Deinem Papa ! Und ich hoffe,die Infektion,wird bald abklingen,denn er leidet wirklich schon so lange, !!!
    Und Marco war sicher bei Dir,ich weiss dass spätestens immer wenn ich vom Friedhof ins Auto einsteige,spielt es Apologize (Begräbnislied) oder Over the Rainbow,und heute hat es Gigi Agostino gespielt,mit dem Text " I am always on your side.fly with me !!
    Alles Liebe,und Gute wünsche ich von Hezen Chrisu :24:

  • Heute vor einem Jahr hast du uns so plötzlich und viel zu früh für immer verlassen. Du fehlst sehr.



    Es fällt mir schwer meine Gefühle in Worte zu fassen. Noch immer ist es so unbegreiflich, dass wir nicht mehr Zeit hatten.
    Es ist ein grosses Geschenk, dich bei mir gehabt zu haben und deine Nähe immer noch so oft zu spüren.


    Mein Herz wird dich für immer lieben :love:


    Dis Goldschtärndli

  • Liebe Sandra!
    Ein schönes Bild von deinem Marco hast du hier hineingestellt.
    Unglaublich, dass heute schon der 1. Todestag ist. Ja, es ist ein Geschenk, dass du ihn gehabt hast und du schreibst ja oft, dass ihr eine wunderbare Beziehung hattet.
    Schade, dass ihr nicht mehr Zeit miteinander gehabt habt.
    Das Lied Stark von Unheilig gefällt mir auch sehr gut und du bist auch eine starke Frau.
    Bin heute in Gedanken bei dir.
    Ingrid2

  • Wir haben viele schöne Stunden gemeinsam verbracht.


    Wir haben viel zusammen gelacht.


    Wir haben uns gegenseitig unterstützt.


    Wir haben miteinander schwere Stunden erlebt.


    Wir haben miteinander gelitten.


    Wir haben aber auch miteinander gefeiert.


    Und dann war diese schwarze Nacht.


    Sie hat alles für immer verändert.


    Sie hat unendlich viel Leid und Schmerz über mich gebracht.


    Sie hat mir meine Unbeschwertheit geraubt.


    Ich habe viel geweint.


    Ich habe gekämpft.


    Ich suche meinen neuen Weg ohne dich, einen neue Normalität.


    Ich bin stolz darauf, was in den vergangenen Monaten erreicht habe.


    Es gibt mir das Gefühl, dass mein Leben wirklich weitergeht.


    Und trotzdem gibt es sie, diese so schweren Momente...


    In diesen Momenten wird mein Herz zu Blei.


    In diesen Momenten kommt der Druck in der Brust zurück.


    In diesen Momenten fühle ich das grosse Loch neben mir.


    So wie heute ;(


    Meinen Erfolg mit niemandem feiern zu können.


    Nicht einmal der eigene Verein ist da...


    Da wünsche ich mir einfach NUR EINES:


    D I C H
    Z U R Ü C K

    Auch wenn alles einmal aufhört -
    Glaube, Liebe und Hoffnung nicht.
    Diese drei werden für immer bleiben.
    Doch am höchsten steht die Liebe.

  • Es ist mal wieder so weit... Eine Trauerwelle ist da. Bin so müde. War eben auf dem Friedhof und habe für Marco Kerzen angezündet. Da hat es mich so richtig überkommen, geschüttelt von einem Weinkrampf :13:


    Hoffentlich wird es nicht zu schlimm.


    Viel Kraft für alle, die es auch gerade gut brauchen können, und eine gute Nacht.


    Grüsse
    Sandra

    Auch wenn alles einmal aufhört -
    Glaube, Liebe und Hoffnung nicht.
    Diese drei werden für immer bleiben.
    Doch am höchsten steht die Liebe.

  • Hallo Liebe SternSandra


    Anbei rasch ein paar Kraftpakete und eine große Packung Virtuelltaschentücher.


    :30:


    Lieb Gruss


    Walter (... aus Erfahrung... es wird wieder besser... nach jeder Welle, aber oftmals auch nur von kurzer Dauer. Und dann wieder für etwas Länger... :| ...)

  • Ach, liebe Sandra,
    ich versteh Dich ,gerade jetzt, nur zu gut! Es geht mir genauso. Eine schlimme Woche liegt hinter mir.
    Ich nehm Dich einfach mal ganz fest in den Arm :30:
    Zusammen halten wir das etwas besser aus.
    Drück Dich
    Karla :24:

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005: