Mein Jürgen, mein Lebensgefährte, hat losgelassen am Montag, den 07.10.19

  • Liebe Ange,

    meiner Meinung nach hast du nichts, aber auch gar nichts falsch gemacht. Wir alle hier sind in einer Ausnahmesituation und entsprechend reagieren wir halt auch. Ich kenne dich zwar nur kurz, würde dich aber sehr vermissen.

    Falls du magst, darfst du mich auch gerne mal anrufen.

    Liebe Grüße

    Monika

  • Liebe Ange,

    Auf keinen Fall hast du hier irgendwelche Regeln verletzt. Jeder ist hier frei zu bleiben und auch zu gehen.

    Du kannst auch bleiben, und eine Weile nichts Schreiben. Fühl dich bitte nicht verpflichtet.


    Ich verstehe das du zuversichtlich nach vorne schauen willst, aber du kannst das Forum ja auch als "Notfallplan" im Hinterkopf haben, falls du doch mal Schreiben möchtest und hier angemeldet bleiben.


    Du bist immer willkommen <3

  • Liebe Ange

    Ich kann dich gut verstehen - gerade das mit dem "gehen". Ich glaube, es sind im Moment einige an diesem Punkt. Aber das hat nichts mit dem "Forum" oder seinen Mitgliedern zu tun sondern mit uns selber und unserem Weg, den wir gehen.

    Du musst dich nicht abmelden!

    Schau, ich bin auch noch "da"... lese immer wieder mit... fühle mit, leide mit, weine mit, lache mit... aber ich hab nicht immer die rechten Worte, zu schreiben. Also lasse ich es. Bei dir jetzt war es mir ein Bedürfnis zu schreiben...

    Du bist vollkommen frei das zu tun, was DIR gut tut!

    Nimm es einfach so an, dieses Forum... ganz FREI.

    Und die Sache mit den Regeln: Im Moment muss ich auch immer wieder "Regeln" aufstellen... ändern... anpassen... verwerfen... Halt gerade so, wie es das Leben fordert! Und glaub mir: Es ist echt so, dass nichts so heiß gegessen als gekocht wird.

    Manchmal muss man Regeln einfach ganz deutlich be-schreiben damit sie verstanden oder respektiert werden. Das LEBEN schleift es dann zurecht. Aber wir Menschen brauchen manchmal einfach eine "Richtschnur" - gerade dann, wenn so viele Individualitäten zusammen kommen.

    Ich muss z.B. 40 Familien und 8 Kollegen unter einen Hut bekommen, damit "der Laden läuft"... Da braucht es so ein Regelwerk. Alles, was neu dazu kommt (gerade in meinem Fall wg. Corona...) erzeugt erstmal ein "OH NEIN!!!! WAS ist DAS denn?" Das ist total normal und in Ordnung... Wenn man dann eine Weile damit umgeht, merkt man: Hey...alles gut!

    Daher: Bleib einfach entspannt und lass die Dinge auf dich zukommen... bleib wie du bist... Ok?!

    Viele Grüße von Mirachen

  • liebe Ange,


    du hast nichts falsch gemach, du hast dich an alle Regeln gehalten.

    Wenn du im Moment nichts schreiben möchtest, ist das OK, aber man muss

    sich nicht abmelden, wenn man eine Forumspause einlegen möchte.

    Ich würde dich vermissen.


    liebe Grüße

    Maike

  • Ja, so werde ich es tun. Ich muss mich ja nicht abmelden, auch wenn ich weitergehen möchte, was aber gar nicht so gut klappt! Brauch halt Geduld. Und ich kann bei Euch, die ihr so lieb zu mir geschrieben habt, bei Euch kann ich ja trotzdem weiterbleiben und muß mich nicht rigoros trennen, was ich überhaupt nicht möcht, da die Trennung von meinem Jürgen ist schon entsetzlich genug. Und ich hab hier immer einen Rückhalt. Das tut so gut. Aber ich will niemals etwas ausnützen und nur meine Last hier abladen, ich möcht auch für Euch da sein, denn viele von Euch sind für mich wie eine zweite Familie geworden. Und wenn ich morgens, ganz automatisch: Aspetos eingebe, tja, dann bin ich fast wie daheim.


    Ange

  • Liebe Ange! Ich finde das eine gute Idee, dass du hier bleibst! :24:

    Du kannst schreiben, musst aber nicht! Man kann ja auch mal eine Pause machen, ich finde es total in Ordnung! Schön, dass du es so machen willst! :24:

    LG Andrea

  • mein zuerst <3 mal wieder erklärend mit dem" ich verstehe dich" was ja eh immer individuell ist.

    Ich habe gerade dieses "ich verstehe dich gegeben "

    um damit einfach zu kennzeichnen . ich habe es gelesen

    Liebe <3  Mirachen  <3


    Schau, ich bin auch noch "da"... lese immer wieder mit... fühle mit, leide mit, weine mit, lache mit... aber ich hab nicht immer die rechten Worte, zu schreiben. Also lasse ich es. Bei dir jetzt war es mir ein Bedürfnis zu schreiben...

    Manchmal muss man Regeln einfach ganz deutlich be-schreiben damit sie verstanden oder respektiert werden. Das LEBEN schleift es dann zurecht.

    zu dem ersten Zitat. Schön das du DA bist...ob "draussen" oder "drinnen"<3:24::30:<3:saint:<3 und ja zum zweiten Zitat.

    das LEBEN schleift es wahrhaftig immer wieder zurecht...

    Für mich heisst das immer WANDLUNG... Nichts vergeht ja endgültig<3:saint:<3

    Liebe Ange<3:saint::24::30:<3

    schön das du bleibst<3:24::24::24::30::30::30::):):):8::8::8:<3<3<3

    <3Sverja

  • Es ist grad so, ich hab vor kurzem erfahren, daß die Schwester von Götz nach endlicher Untersuchung nun doch Krebs hat, Brustkrebs und auch Gebärmutterkrebs, Ich hab sie mit Götz am Sonntag besucht und sie freute sich sehr.


    Die Bekannte von Götz und mir ist grad in einer Suchtklinik, wegen Entzug von ihrer Tabletten, ich besuch sie immer wieder, weil ich sie aufmuntern möchte, aber sie ist so dermassen daneben, furchtbar!


    Gestern hat mir Götz, bei dem ich grad untergebracht bin, mir erzählt, bei seiner Blasenkontrolle wurde wieder etwas beunruhigendes gefunden ( er hatte vor ca. 1 Jahr blasenkrebsdiagnose im Anfangsstadium, und ist seit ca. 2 Jahren fast blind). Jetzt muss er ins KH.


    So langsam denk ich, brauch auch ich irgendwas positives, denn auch zu meiner Mutter mag ich eigentlich nicht mehr, da sie so sehr aggressiv und niedergeschlagen ist, und ich nicht mehr weiter weiss, wie ich sie noch aufmuntern könnte. Fühl mich grad wirklich sehr mutlos, hilflos, hofnungslos, hab grad keine Lust mehr zu irgendwas. Allein der Gedanke, bald darf ich wieder mit meinem Jürgen Kontakt über unser Medium haben, das hält mich noch aufrecht. Ich weiss, unserer Birgit geht es schlimmer, es ist so schlimm für sie, daran darf ich gar nicht denken, wenn sein eigenes Kind gestorben ist. Ohne Ende schrecklich. Absolut!


    Ach Leute, und andre, die leben, als gäbs kein morgen mehr.....

  • Liebe Ange,


    als wäre die Trauer, die Du für Deinen geliebten Jürgen trägst nicht mehr als auszuhalten ist, bist Du umgeben vom Leid der Menschen, die Du begleitest.

    Ich kann mir nur annähernd vorstellen, wie es in Dir aussehen muss.


    Ich denke an Dich und wünsche Dir einen nahen Kontakt zu Deinem lieben Jürgen.

    Möge ein Engel Dich begleiten, damit Du etwas Kraft zum Weitergehen erhältst.


    Ich umarme Dich sanft


    Sommermond

  • Liebe Ange.Ich würde Dir so sehr einen Menschen wünschen wo du auch mal schwach sein kannst. Alle um Dich brauchen Hilfe,alle stützt Du .Ich wünsche Dir viel Kraft aber vergesse Dich nicht völlig. <3Kikiro

  • Ich muss grad wieder schreiben, denn bei Euch allen bin ich in guter obhut und jeder kann verstehen. Und ich versteh Euch, mit all den Gefühlen, nur schreiben, keinen Ansporn mehr, aber lesen tu ich.


    Ich liebe Dich so, mein Jürgi, war immer noch nicht an deiner letzten Stätte und ohne diese Mediumkontakte, ich weiss nicht, wo ich jetzt wäre, auch ohne dieses Forum wüsste ich nicht, was jetzt wäre. Aber, ich hab meine über alles geliebte Tochter Pia, auch noch meine Mutter und Götz, der mich aufgenommen hat. Für vor allem meine Pia ist es mir wichtig, weiterzumachen. Ich hab sogar den genauen Tag von Dir, mein Herz, verdrängt, aber es ist jetzt über ein Jahr her. Ich bin in Ewigkeit mit Dir, Du meine Liebe, verbunden und ich mach weiter, solang ich hier gebraucht werde.


    Danach bin ich bei Dir, endlich wieder in Deinen Armen, bitte umarme mich, hab so so Sehnsucht nach Deinen Armen, obwohl es nie nie wieder sein wird. Aber die Erinnerung dran! Und Du wirst da sein, wenn ich endlich wieder zu Dir komme, dann werde ich Dich, wir uns, nie mehr wieder verlieren, Du meine Liebe, meine Geborgenheit, mein Halt, mein Zuhause, meine Seele, mein Herz.


    Deine Ange (Ich liebe Dich bis in alle Ewigkeit und darüber hinaus, so wie Du mich, Du mein Leben)


    Mein Fazit nach über einem Jahr: Ich vereinsam innerlich immer mehr, Energie und Kraft ist minimal, denn mein Lebenselixier, das war einfach mein Jürgen, ist tot! Er war mein ganzer Halt, mein ganzes Leben hab ich auf diesen Menschen, diese Seele gewartet, und wir konnten uns Gott sei Dank in diesem Leben finden. Jetzt bist Du weg. Bei jedem Tag wart ich, daß er zu Ende geht und abends denk ich, hoffentlich ist bald wieder morgens. Viele Ängste, vor allem diese Sehstörungen. Am liebsten seh ich abends den Film von Anne Frank an, da war es für mich so heimelig, alle waren zusammen, irgendwie, obwohl entsetzlich, doch auch schön, diese Gemeinsamkeit. Und sobald ich was seh im TV, wie die so zusammen leben, in einer Wohnküche, alle zusammen, auch wenns ärmlich ist, aber sie sind zusammen, alle da, dieses Miteinander, so schön.


    Deshalb wollt ich doch immer, daß wir ein kleines Bauernhaus haben, wo wir alle miteinander leben könnten, jeder natürlich sein eigener Bereich, aber eine Wohnküche, mit flackernden Feuer, daneben der Kuhstall, da sind die Tiere in weichem Stroh, und alle wir sind zusammen. Und abends sitzen wir gemeinsam da, Mein Jügen und ich, meine Pia mit Freund, meine Mutter und Götz. Wir spielen, trinken, essen zusammen. Und dann später sagen wir uns alle Gute Nacht. Oh Gott, wie schön ist so was, da muss keiner mehr Angst vor Albtträumen haben, denn nach so was kann man doch nur gut schlafen können!! So in guter Obhut, so heimelig und liebevoll und beschützt! Und am nächsten Morgen sind wir alle noch da.


    Es ist für mich sehr schwer, überhaupt mittags aufzustehen, und meine Zähne zu putzen, dann noch Haare zu kämmen, aber es muß sein. Wenn ich an meine Haar waschen denk, oh je. keine Kraft. Ja, so siehts aus bei mir . Vielleicht wirds mal wieder anders, aber wozu? Warum?


    Eure Ange

  • Ich vereinsam innerlich immer mehr, Energie und Kraft ist minimal, denn mein Lebenselixier, das war einfach mein Jürgen, ist tot! Er war mein ganzer Halt, mein ganzes Leben hab ich auf diesen Menschen, diese Seele gewartet, und wir konnten uns Gott sei Dank in diesem Leben finden. Jetzt bist Du weg. Bei jedem Tag wart ich, daß er zu Ende geht und abends denk ich, hoffentlich ist bald wieder morgens.

    Ich fühle mit Dir mir geht es auch so, die Kraft und Energie ist einfach weg. Ich wünsch Dir viel Kraft und positive Energien.

    Alles Liebe

    Ron

  • Liebe Ange,

    Bei mir hilft es, wenn ich mir all meine Aufgaben, die ich am nächsten Tag, meistern möchte, aufschreibe, und dann quasi ab arbeite...natürlich gelingt mir nicht immer, alles...aber ich freu mich dann schon, wenigstens etwas , an solchen Tagen, geschaffen zu haben.

    Und ja, da steht dann auf diesen Zettel, den ich auf meinem Nachttisch lege, jeden Abend, mit neuen Konstruktionen,...auch zum Beispiel,...Zähne putzen, duschen ,Haare waschen..

    usw drauf...denn ich weiß ja abends nicht, ob es mir morgens so gut geht, das ich das automatisch mache,...also lieber alles aufschreiben...


    Ich kann dich gut verstehen, alles das Automatisch, lief ..ist nun gar nicht mehr so selbstverständlich, ja sogar ein Kraftakt...


    Vielleicht kannst du es ja mal versuchen, vielleicht hilft es dir ja...einen Versuch ist es doch Wert...das mit dem aufschreiben,...nur ein Tipp.


    Ich wünsche dir alles Liebe,

    Renate