Mein geliebter Mann ist plötzlich verstorben, ich bin fassungslos

  • Leider wurde der Trauerspaziergang wegen Erkrankung der Trauerbegleiterin abgesagt.

    Heute ist wieder ein Heultag. Die Sonntage mit meinem Mann waren schön und gemütlich, ich fühlte mich geborgen.

    Jetzt versuche ich nur, sie irgendwie zu überstehen.


    Mit meinem Herzen
    Schrieb ich in den Sand


    Dein Name bleibt


    Auch wenn die Winde tausend Tänze tanzen
    Und wilder Wirbel zu zerstören droht
    Was nicht in mir zerstörbar ist.


    Dein Name bleibt


    Auch wenn’s im Muschelgang des Herzens

    Flüsternd raunt

    Warum?


    Auch wenn das Silberrad des Lebens
    Wie ungefragt
    Und selbstverständlich weiterläuft –
    Roulette des Seins?



    Du lebst in meinen Träumen fort
    Ganz wie ein Blütenbaum
    Voll duftender Erinnerung
    Denn Du warst gestern
    Du wirst morgen sein


    Dein Name bleibt –


    In mir die Atemwunde
    Weil ich in mir Dich nicht vergessen kann.


    (Drutmar Cremer)


  • Liebe Sabine, ja, ich stecke voll im Umzug. Jeden Tag heule ich mir mehrmals die Augen aus, daher bin ich abends total kaputt. Für das Forum hier habe ich gerade keine Kraft und eigentlich keine Zeit übrig.


    Und dann musste ich noch einen Einschlag verkraften. Meine Schwiegereltern wollten mich ja vorübergehend bei sich aufnehmen, aber sie schaffen das emotional nicht und haben mir vor ein paar Tagen abgesagt. Nun habe ich noch keine Bleibe und die Nachmieter wollen am 27.3. das Haus übernehmen.


    Real life sucks.


    Wünsche dir und allen hier weiterhin viel Kraft. Wann ich mal wieder reinschauen kann, kann ich nicht sagen.

  • liebe Markiin,


    ich weiss , du fühltest dich von mir bedrängt... Ich hoffe jetzt gerade nicht...

    Ich hoffe du findest jetzt eine Wohnung !

    Kann es vielleicht doch die Nachmieter überzeugen, das diese Nachricht , die dur traurigerweise erhalten hast und die Corona Pandemie dir einen Aufschub geben ???

    Ich wünsche es dir sehr !!!

    <3 Sverja

  • liebe Markiin,


    ehrlich gesagt, da fehlen mir die Worte.... DU bist doch teil der familie :!:


    emotional belastet hin oder her - wer fragt nach DEINER emotionellen belastung :?:


    es tut mir so leid für dich :30::30: das hilft dir leider nicht weiter, aber ich wünsche dir ganz dolle, dass du eine wohnung findest :30:


    liebe umarmung von Bine

  • Liebe Markin!

    Da bin ich jetzt doch geschockt,das deine deine Schwiegereltern das emotional belastet,aber was ist mit dir?

    Daran denken sie anscheinend gar nicht und gerade jetzt sollten sie doch für dich da sein,das wäre auch

    im Sinne ihres Sohnes gewesen.Sie fragen sich wohl gar nicht wie es dir damit geht und denken gar

    nicht daran,das alles schon schlimm genug ist und jetzt sollst du dich wieder um eine neue Bleibe

    bemühen.Sie sollten wirklich mal nachdenken,was sie dir antun.Ich hoffe noch auf mehr

    Verständnis von deinen Schel.Worte des Trostes gibt es da nicht.Ich:30:dich und wünsche dir,das su bald

    eine Wohnung finden wirst und es etwas ruhiger wird und du mal etwas zu Ruhe kommst.Liebe Grüße Helga

  • Liebe Helga,

    Trost einem Trauernden gegenüber zu erwarten, DAS HABE ICH MIR LEIDER INZWISCHEN ABGEWÖHNT.


    Ich habe manchmal das Gefühl, dass die Trauer noch mehr Unheil anzieht.


    Unsere Gelsellschaft die muss funktionieren. Gerade höre ich Stimmenaufzeichnungen EVP vom heutigen Friedhofsbesuch an JAWOHL Friedhofsbesuch, da hört es sich fast an wie auf dem Nürburgring, eine hochgezüchtete Kiste nach der anderen, DAS ZÄHLT. ABER TRAUER ??


    Matthias

  • Liebe Markiin,

    Das tut mir furchtbar leid. Eine Absage von den Schwiegereltern tut wirklich weh. Vielleicht kannst du durch die derzeitige Lage wirklich etwas Zeit gewinnen, bis was passendes kommt. Ich weiß nicht wo du lebst, aber hier in österreich steht erstmal vieles.


    Ich hoffe auf eine gute Lösung für dich,

    Isabel

  • Liebe Markiin, das finde ich ehrlich gesagt sehr schäbig von deinen Schwiegereltern!

    Jemanden in dieser Situation plötzlich hängen zu lassen, ist unmenschlich. Sie hätten dir zumindest eine Zeitlang Unterschlupf gewähren können.

    Ich denke, es liegt ja auch in deinem Interesse, so schnell wie möglich was eigenes zu finden, aber so hättest du dich in Ruhe auf die Suche machen können.

    In so einer schwierigen, schlimmen Zeit sollte man zusammenhalten!

    Ich wünsche dir von Herzen, dass sich schnell etwas für dich findet und ich schicke dir ein großes Kraftpaket!!!

  • Liebe Markiin,


    Es tut mir sehr leid, das zu hören. Leider weiß ich selbst nur zu gut, dass das mit dem "Teil der Familie" so eine Sache sein kann, wenn der Körper des Partners nicht mehr Teil dieser Welt ist. Dir das aber noch dazu so kurzfristig anzutun, ist ganz besonders mies. Sie sollten sich schämen und hoffentlich werden sie Dich dessen bewusst, wie enttäuscht ihr Sohn von ihnen ist.


    LG und viel Glück mit der Wohnung,

    Robert

  • Hallo ihr Lieben,

    das Leben kommt mir im Moment geradezu unwirklich und wie ein schlechter Film vor.

    Vor Corona hatte ich das Gefühl, dass ich auf einem schweren, aber guten Weg bin, mit der Trauer umzugehen.

    Meine Kinder hatten mir ja ein Jahresabo für Two Tickets geschenkt. Ich hatte also jede Menge Ablenkungen als Strategie, bin selten zu Hause gewesen.

    Das Virus hat mich total ausgebremst und ich habe das Gefühl, dass ich statt vorwärts zu gehen, einige Schritte zurück gemacht habe.

    Keine Treffen mit meinen Kindern, Verwandten und Freunden mehr, kein Kino, Theater, Konzert.

    Ich gehe im Wechsel mit meiner Kollegin arbeiten, mit dem Hund Gassi, ab und zu in den Supermarkt und ansonsten bin ich zu Hause.

    Und da holt mich das Elend ein.

    In der letzten Zeit bin ich extrem viel gelaufen, was anderes kann man ja nicht machen und das Wetter war so schön sonnig.

    Leider macht mir mein Körper jetzt einen Strich durch die Rechnung, ich habe eine sehr schmerzhafte Sehnenentzündung am Bein bekommen.

    Die Gassirunden sind also leider kurz geworden.

    So und nach bin ich auf meine Trauer reduziert worden.

    Mit meinem Mann bin ich immer so gerne zu Hause gewesen, aber allein ist es einfach nur einsam. Er fehlt mir so entsetzlich!

    Jeden Tag höre ich mir Sprachnachrichten von ihm auf Whatsapp an, damit ich seine Stimme bei mir habe.

    Am Ostersonntag werde ich meine Kinder zumindest bei einem kleinen Spaziergang sehen, alles mit 2 m Abstand natürlich.

    Auch diese Distanz macht mir zu schaffen, ich bin im Moment super weinerlich, ständig fließen die Tränen.

    Auch bin ich geradezu antriebslos. Ich habe gelesen, dass viele die freie Zeit für den Frühjahrsputz und Aufräumaktionen genutzt haben.

    Ich müsste mich auch dringend damit beschäftigen, aber ich kann einfach nicht. Ich fühle mich wie ein Luftballon, aus dem man die Luft abgelassen hat, bin nur noch eine schlaffe Hülle.

    Das erste Osterfest seit 40 Jahren nicht nur ohne meinen geliebten Mann, auch ohne die Familie.

    Kein gemütliches Frühstück mit meinem Mann, keine große Runde am Esstisch, bei Kaffee und Kuchen und beim Osterbraten.

    Ich habe keine Lust mehr, für mich allein zu kochen. Im Moment tröste ich mich mit Schoki und Keksen. Nicht gerade gesund.

    Wenn ich morgens aufstehe, mache ich den Fernseher an, der wird erst ausgeschaltet, wenn ich ins Bett gehe. So sind wenigstens Geräusche und Bilder im Raum.

    Ich merke selbst, wie jammerig ich klinge. Danke, dass ich das hier loswerden durfte.

  • liebe kohlrabenschwarz

    Ich schicke dir eine liebe Trostumarmung, :30:es ist nicht jammerig, so oder so ähnlich geht es mir auch. Mit den Kindern auf Abstand jetzt in der coronazeit ist ganz furchtbar :24: Keine Umarmung, alles auf Distanz, in unserer Situation nur noch zum weinen:13:. Ich habe auch jeden Tag meine ganz schlimmen weinattacken. Bin schon Frührentner wegen Krankheit, früher konnten wir die Zweisamkeit genießen, war gerne Zuhause. Jetzt bin auch ich ganz alleine im Haus.

    Schokolade und Kuchen sind auch meine Hauptnahrung, habe früher für schatzi gerne gekocht, für mich alleine mache ich nicht viel.

    sei ganz lieb umarmt petronella