Zeichen von Verstorbenen

  • Am Anfang ging oft der Fernseher an, von selbst.

    Da konnte ich es nicht deuten und hab mich gewundert, warum er angeht.

    Auch als ich in der Küche war, ging er im Wohnzimmer an.

    Das war mir ein Rätsel.

    Zu der Zeit hatte ich nicht verstanden, daß es Uwe war.

    Dann hörte es auch auf.

  • liebe Nelo,



    Ich z.B. habe so ein kleines asiatisches Weisheitenbüchlein, das benutze ich immer als Antworthilfe. Entweder laut oder im Geiste stelle ich meiner Mutter eine Frage, atme tief ein und lasse dann die Seiten durch die Finger gleiten, bis ich denke, jetzt ich muss stoppen. Die Antworten, die ich erhalte, sind schon erstaunlich ...

    so etwas finde ich einfach nur toll :love::24:


    liebe Lilifee,


    da musst du dir dein eigenes büchlein besorgen, eins, dass dir ins auge springt... die kommunikation zwischen Nelo und ihrer mutter liegt ja nicht am büchlein ansich, sondern an deren ganz ur-eigenst gefundenen kommunikations-form ;)


    alles liebe von Bine:24:

  • Hallo ihr Lieben,

    wie heißt das Buch und wo kann man es kaufen? Vielleicht kann ich ja damit meinen Andreas auch dies oder jenes fragen

    da musst du dir dein eigenes büchlein besorgen, eins, dass dir ins auge springt... die kommunikation zwischen Nelo und ihrer mutter liegt ja nicht am büchlein ansich, sondern an deren ganz ur-eigenst gefundenen kommunikations-form

    Danke, liebe Bine, ja, liebe Lilifee, es sollte dein ureigenes Büchlein sein, denn deine Energie steckt dann darin, weil DU es ausgesucht hast:thumbup:

    Das Büchelchen habe ich im Übrigen schon recht lange, beinahe 16 Jahre begleitet es mich schon.

    Es sind Zitate, Weisheiten und Gleichnisse. Das Interpretieren habe ich mit der Zeit gelernt, für mich persönlich sind es Antworten von meiner Mami. Ein Außenstehender sieht das vielleicht anders, aber tief in mir ist die Gewissheit, dass meine Mutter auf diese Weise mit mir spricht.

    Ich musste vor eineinhalb Wochen einen sehr unangenehmen Termin über mich ergehen lassen; nur so viel: Erbschaftsstreit mit meinen Brüdern.

    In den Wochen zuvor habe ich das Buch zweimal in die Hand genommen und meine Mutter mit flauem Gefühl im Bauch gefragt, ob der Termin schlecht für mich ablaufen würde und ob ich mich ängstigen muss. Beide Male "antwortete" sie mir mit dem Spruch: "Ich halte Nichtstun für das einzig Wahre."

    Ich habe es dann für mich so interpretiert, dieses "Nichtstun" auf Nicht- Angst -Haben zu beziehen und auf mein kreisendes Gedankenkarussel, also auch nicht mehr darüber nachdenken.

    Nun, was soll ich sagen, diese Aussage beruhigte mich über die Wochen. An dem betreffenden Tag allerdings hatte mich die Angst leider wieder im Griff. Ein paar Stunden vor dem Termin habe ich sie wieder gefragt; die "Antwort" meiner Mutter war: "Es kommt nicht darauf an, was der Lehrer sagt, sondern was der Schüler hört". Die Antwort passt unglaublich gut auf meine Mutter! Sie war jemand, der Dinge ungern x-mal wiederholte. Sie hatte mir zweimal dieselbe Antwort gegeben, das müsste eigentlich reichen, deswegen ihre "Zurechtweisung": "Es kommt nicht darauf an, was der Lehrer (die Mami) sagt, sondern was der Schüler (Ich) hört".

    Wenn ich nicht annehmen kann, was sie mir mitteilt, haben ich eben selber Schuld ...;)


    Ich hoffe, ihr habt meine Art der "Kommunikation" ein bisschen nachvollziehen können<3;)

  • Liebe Nelo,


    Du hast die Kommunikation zwischen Dir und Deiner Mutter sehr anschaulich geschildert. Es ist schon erstaunlich, wie das gehen kann. Mit dem "eigenen" Büchlein hast Du sicher recht. Mal sehen, ob mich mal eins anspringt.


    Liebe Grüße

    Lilifee

  • Auch ich erhalte Zeichen....ich hab da glaube ich noch garnicht drüber gesprochen.

    Ich hielt das meiste zuerst für Zufälle nun glaube ich nicht mehr das es Zufälle sind.


    Mein Mann fuhr einen silberfarbenen VWCaddy.

    Immer wenn es mir sehr schlecht geht begegne ich auffällig vielen diesr Fahrzeuge obwohl mein Fokus dann wegen meiner starken Trauer garnicht im Aussen ist.


    Gleichzeitig piepst meine Ölkontrolleuchte immer wieder obwohl genug Öl drin ist. Gehts mir besser passiert nichts.


    Auf einem Tischen haben wir eine grosse Tiffanylampe mit einer Glühbirne die ihre Farben wechselt. Sie fing letztens an zu flackern und ich dachte ....ok , die geht kaputt. Inzwischen ist es so, das sie nur flackert wenn ich sehr traurig bin und an Ronald denke. Dazwischen funktioniert sie vollkommen einwandfrei. Erst als sich das mehrmals wiederholte hab ich es als Zeichen wahrgenommen. Ich selber mache ja nichts an der Lampe und vorher kam das nie vor.

  • liebe Nelo, liebe Anja, ihr lieben,


    es ist toll, wie sehr ihr auf einer wellenlänge mit der büchlein-kommunikation seid, liebe nelo :24:


    ich kann ein lied singen von ölkontroll-leuchten, flackernden glühbirnen, federn, tv-geräten die den bildschirmschoner von alleine einschalten und in letzter zeit auch münzen die ganz "zu-fällig" in meine reichweite gelangen..


    vieles habe ich hier schon erzählt...


    und wegen der münzen - die erste die mitten auf meinem weg auf einem parkplatz lag hatte ich ignoriert, letztes jahr, danach hörte ich erst von der möglichkeit der münz-zeichen... und hielt eifrig ausschau, aber ich fand keine mehr...


    erst dieses jahr wurde ich wieder mit münzen konfrontiert, vor längerer zeit, da steckte noch eine münze im einkaufswagen den ich mir heraus zog. nach dem einkauf guckte ich sie mir an und es war das jahr 2007 eingeprägt... ok, insofern ein bedeutsames jahr für Roger und mich, weil ich in dem jahr zweimal mit dem tod kämpfte, ein schwieriges jahr aber auch gleichfalls ein unglaublich verbindentes jahr für ihn und mich.


    und heute, heute war ich auf der suche nach rosen für Heiligabend um sie Roger zu bringen... ich fand übrigens welche - und für sylvester habe ich es tatsächlich geschafft, 16 Rosen vorzubestellen, obwohl die üblichen blumenläden ja inzwischen wieder alle geschlossen haben...


    jedenfalls musste ich heute auf einen einkaufswagen warten - die sind zur zeit bei uns nur in begrenzter anzahl vorhanden - und es kam eine junge frau auf mich zugesteuert mit ihrem wagen, es steckte eine münze darin, die sie aber garnicht zurück haben wollte... sie sagte nur "neee, lassen sie mal" und ich nahm nach dem einkauf die münze gespannt heraus..


    es war das jahr 2003 eingeprägt - das jahr in dem Roger und ich ein paar wurden....


    ich fand das sooo schön und ich musste wirklich lächeln und freute mich und bedankte mich bei meinem schatz...


    die andere münze von 2007, die spendete ich im supermarkt in deren not-kasse, aber diese münze heute, die werde ich aufheben:):)


    alles liebe von Bine

  • Oh, das wußte ich nicht. Ich habe heute auch eine Münze im Einkaufswagen vorgefunden. Aber nicht drauf geachtet.

    Was ist damit? Was könnte es bedeuten? Erzählt mir mal jemand die Sache mit Münzen?

    Danke ich bin gespannt.

    Ralfsheidemarie

  • Liebe Bine,


    wie schön, daß Du gleich zweimal eine Münze mit Zahlen, die für euch etwas bedeutet haben, finden durftest. Roger gibt eben nicht auf, und er ist immer bei Dir.


    Liebe Grüße

    Lilifee

  • Liebe Ralfsheidemarie,


    Münzen haben ja eine Jahreszahl auf der Vorderseite. Wenn Du eine Münze findest und diese Zahl irgendeine Bedeutung für euch hat, dann war es ein Zeichen.


    Liebe Grüße

    Lilifee

  • jedenfalls musste ich heute auf einen einkaufswagen warten - die sind zur zeit bei uns nur in begrenzter anzahl vorhanden - und es kam eine junge frau auf mich zugesteuert mit ihrem wagen, es steckte eine münze darin, die sie aber garnicht zurück haben wollte... sie sagte nur "neee, lassen sie mal" und ich nahm nach dem einkauf die münze gespannt heraus..


    es war das jahr 2003 eingeprägt - das jahr in dem Roger und ich ein paar wurden....

    Liebe Bine,

    das ist ein ganz tolles Zeichen und ein ganz klassisches noch dazu!

    Es ist ja reiner Zufall, dass die junge Frau diese Münze benutzt hat, ABER es ist KEIN Zufall, dass sie dir überlassen wurde;)

    Das können sie nämlich wirklich gut: Gedanken beeinflussen. Roger hat die Gelegenheit genutzt und die junge Frau dazu inspiriert, dir diese spezielle Münze zu überlassen ...

    Einfach nur schön:thumbup:

  • Liebe alle


    Heute Abend sortierte ich nach dem Essen frisch gewaschene Wäsche. Darunter befanden sich ein Paar superweiche Baumwollsocken mit Innenfrottée, die Daliah oft während der Dialyse getragen hat, da sie rasche kalte Füsse kriegte. Ich trage diese Socken nun hin und wieder, wenn ich auf dem Laufband trainiere. Seit dem 16.09.2018 habe ich sie zum ersten Mal in der Maschine gewaschen. Zu meiner Überraschung strömten sie danach einen intensiven, zauberhaften Pfefferminzgeruch aus. Weder das von mir benutzte Waschmittel noch der Weichspüler enthalten einen solchen Duftstoff und kein anderes Wäschestück aus demselben Waschgang duftet ebenso.


    Daliah liebte gekühlten Tee aus einer von ihr kreierten Mischung von Hagebutten und Pfefferminze. Nach einem ihrer Krankenhausaufenthalte hatte ich für sie vier Liter solchen Tees zubereitet und in den Kühlschrank gestellt. Als sie den Tee bei ihrer Rückkehr entdeckte, dankte sie mir voller Freude, geradezu überschwänglich, als wäre sie auf einen unermesslich wertvollen Schatz gestossen.


    Gerüche hatten stets ein ganz besondere, wichtige Bedeutung für sie. Das folgende, von ihr ausgewählte Zitat ziert den Hinterdeckel ihrer Autobiographie:


    ... "In unseren Geruchsempfindungen jedoch, in den Erfahrungen dieses archaisch gebliebenen Sinnes, lebt die Unmittelbarkeit des Erlebens und das Gefühl der Einheit mit dem Wahrgenommenen weiter. Geruchserinnerungen sind der magische Teppich, der uns in einem Augenblick in die paradiesisch unreflektierte Welt der Kindheit zurückträgt." (Stefan Jellinek)


    aus:

    https://www.klosterkirche.de/s…tuale/weihrauch/wr-06.php


    Mich hat der Pfefferminzgeruch zu meiner Liebsten getragen.


    Liebe Grüsse

    Nelson




  • Mich hat der Pfefferminzgeruch zu meiner Liebsten getragen.

    Lieber Nelson,


    das war bestimmt ein Zeichen. Wo sollte der Duft sonst auch herkommen? Ich wünsche Dir daß Du noch oft solche Zeichen bekommst, damit sie Dich immer wieder zu Deiner Liebsten tragen.


    Liebe Grüße

    Lilifee

  • lieber nelson,

    ich freue mich mit dir über dieses zeichen von deiner geliebten daliah:5:!


    falls es dich interessiert: in der ndr mediathek gibt es eine sendung: dr wimmer talk vom 15.12.20

    das thema: die suche nach dem glück, ein unterthema war : düfte und emotionen.


    ich wünsche dir noch viele schöne zeichen von deiner daliah.

    liebe grüße

    flora

  • Hallo Ihr Zeichen-Künstler,

    Heute habe ich auch ein Zeichen erlebt. Oder einen Zufall. Aber für mich ist es ein Zeichen. Ich war mit meinen Hunden am Fluß unterwegs und schaute in die Bäume und Sträucher ob ich nicht ein Rotkehlchen entdecken könnte. Nein. Einige kleine braune Vögel, eine Meise, ein Kormoran. Kein Rotkehlchen. Also auch kein Bote. Ich schaute zum Himmel und sagte: Ralf, schick mir ein Rotkehlchen, ich möchte auch einen Boten. Nix.

    Als ich dann zu Hause in die Einfahrt einbog, saß eine männliche Amsel auf dem Zaun. Auge in Auge mit mir. 30 oder 40 cm entfernt. Als würde sie mich hinter der Autoscheibe nicht sehen. Sie blieb sitzen. Ich konnte sie ganz genau beobachten. Gefieder schwarz und ein gelber Schnabel. Und um die Augen herum ein ganz dünner gelber Kreis. Sehr hübsch. Ich hielt fast den Atem an. Er flog nicht weg. Es dauerte eine ganze Zeit bis er sich erhob und davon flatterte.

    Ein Zeichen sagte ich laut. Das war ein Zeichen. Ralf weiß wahrscheinlich nicht, wie ein Rotkehlchen aussieht. Er hat die Vögel nie auseinander halten können. Der Amselrich, war der einzige, den er kannte. Weil ich ihm erzählt hatte, daß meine Mutter diesen Vogel immer den Polizisten genannt hatte. Weil er alle anderen versuchte weg zu jagen und sehr genau aufpasste.

    Also hatte ich als Zeichen eine Amsel.

    Ich habe mich sehr gefreut.

    Ralfsheidemarie