Mein Herz ist gebrochen

  • Liebe Nati,

    lass mich Dich erst einmal in den Arm nehmen. Es tut mir von Herzen leid,

    dass Du nach so vielen gemeinsamen Jahren Deinen lieben Mann verloren hast.

    Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr Du ihn vermisst. Weine alle Tränen, die Du weinen musst. Du bist nicht allein, hier im Forum gibt es viele Menschen, die ähnliches erleben mussten. Du kannst Dir hier, wann immer Du möchtest, alles von der Seele schreiben, Du wirst immer "Zuhörer" finden, die Dich auf Deinem schweren Weg begleiten.

    Das Teilen der Trauer macht es ein wenig leichter.

    Ich fühle mit Dir.

    Sommermond

  • liebe nati,

    mein herzliches beileid zu deinem schweren verlust und ein stilles willkommen im forum,

    wo eigentlich niemand freiwillig sein möchte.

    vielleicht möchtest du ein wenig von dir erzählen, oder auch erst mal still mitlesen. lass dir mit a l l e m viel zeit,

    es ist ja noch so frisch.

    liebe grüße

    flora

  • Ich bedanke mich für die freundliche Aufnahme und schreibe gern mehr...


    Vor 2 Wochen hat mein Mann seinen Körper verlassen. Er hat 11 Jahre lang gegen den Krebs gekämpft. Aber am Ende war er so müde und schwach und hatte starke Schmerzen. Er wollte und konnte nicht mehr.


    Nach 3 Wochen auf der Normalstation im Krankenhaus war er noch 2,5 Tage auf der Palliativstation. Dort wurde etwas gegen seine Schmerzen unternommen, so dass er entspannen konnte. Wir hatten noch einen wundervollen Freitagnachmittag zusammen, der von liebevollen Momenten geprägt war. Am Abend rief er noch einmal an und sagte: Mir geht es gut! Am Samstagmorgen ist er dann friedlich eingeschlafen.


    Natürlich hätte ich ihn noch gerne länger um mich gehabt. Er war so ein wundervoller Mann, mein Seelengefährte, mein bester Freund, mein ein und alles.


    Irgendwie funktioniere ich... ich weiss nicht wie ... ich fühle mich wie amputiert ... die Trauer überwältigt mich ... mein Sohn ist vor 2 Jahren an Leukämie gestorben ... jetzt bin ich allein auf mich gestellt. HERZSCHMERZ!!

  • Liebe Nati,

    Du hast so viel mitgemacht. Ja, die Trauer ist überwältigend. Ich habe meine eineiige Zwillingsschwester verloren und kenne das Gefühl von amputiert sein sehr gut.

    Manchmal existieren nur noch dröhnende Stille und Schmerz. Ich bin Christ und glaube, dass wir unsere Liebsten wiedersehen dürfen, das gibt ein wenig Trost. Ich hoffe, Du kennst etwas, was Dich auch ein klein wenig trösten kann.

    Liebe Grüße

    Sommermond

  • Liebe Nati,


    tiefstes Mitgefühl für den schmerzlichen Verlust deines Mannes.

    Ich weiß wie schwer es ist, einen lieben Menschen gehen zu lassen

    Hier, im Forum, kannst du kannst du alles was dich bedrückt schreiben,

    hier wird dir jeder zuhören.

    alles Liebe

    Maike

  • Liebe Nati,

    ich bin zutiefst erschüttert und es macht traurig zu lesen, dass dir dieses schwere, schreckliche Schicksal zum zweiten Mal zugemutet wurde ...😓😓😓😓

    Einmal reicht für mehrere Leben, wo noch zum zweiten Mal; dein Sohn und dein Mann, ich weiß nicht, was man sagen soll... was ich sagen soll ...

    Ich fühle mit dir ( glaube mir, es ist so)

    Einmal ist für mich schon unglaublich zehrend....

    Eine stille Umarmung für Dich ❤️
    Coco

  • Liebe Nati!

    Mein Mitgefühl.Hier im Forum bist du richtig.Hier kannst du dir alles von der Seele schreiben.

    Ich hoffe,das du Freunde hast die in dieser schweren Zeit an deiner Seite sind.

    Liebe Grüße Helga

  • Liebe Nati,

    ich bin traurig und weiss dass ein neues Leben vor Dir liegt. Der Schmerz, die Sehnsucht, die Liebe, die wir unseren Herzensmenschen nicht mehr geben können, ausser im Geiste, das alles arbeitet in uns. Es ist so frisch bei Dir. Ich habe meinen Sohn ( 20 jährig) vor 10 Monaten verloren. Es ist schier unbegreiflich, ich wünsche dir Kraft und hoffe , dass es noch Menschen gibt, die Dir wichtig sind. Wir wissen nicht, warum wir das erleben und ertragen müssen. Trost gibt es wenig , aber warte ab, eines Tages wirst Du wieder zu Dir finden. Eines Tages🙏

    Mitfühlende Gedanken an Dich. Anja

  • Liebe Nati,

    Begreifen wird man es vielleicht nie, der Verstand begreift es, aber das Herz, dieses dumme, widerspenstige, liebende Herz will es einfach nicht begreifen, diese nie mehr... Ich fühle deinen Schmerz, ich hatte meinen Mann 42 Jahre und die Sehnsucht und das Heimweh nach ihm wird eigentlich immer mehr... aber hier im Forum kann ich das schreiben, hier versteht man mich.

    Schreib immer wenn du magst oder es gar nicht mehr geht, auch wenn einem niemand das Leid abnehmen kann, das so gute, echte "Mitfühlen" hilft, ich habe es so erlebt und erlebe es noch. Und ich hoffe auch dir helfen die Menschen hier im Forum dunkelste Stunden zu überstehen.

    Ich möchte dir einen Gruß aus tiefstem Herzen und Verstehen schicken, Adi


    .