Von heute auf morgen habe ich das Glück meines Leben Verloren mein Helmut und meine Nadja

  • Liebe Birgit,

    ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Bis zum 8. 2. dauert es ja noch eine Weile. Das stelle ich mir auch schwer vor. Wird Nadja in der Nähe von deinem Mann bestattet? Du hast doch noch einen Sohn. Ist er für dich da?

    Ich denke ganz oft an dich.

    Mir hilft im Moment so ein bisschen Routine im Alltag. Ich habe heute den Tag mit Putzen und Schnee schieben verbracht. Meine Küche glänzt, aber mein Herz weint.

    Fühl dich umarmt.

    Liebe Grüße

    Manuela

  • liebe Birgit,


    mach dir keine gedanken über "kurzangebunden-heit"..... nein, nein, nein.....:30::30::30: du bist ein wertvoller mensch und du bist du und ob du viel oder wenig schreibst ist egal... es geht nur um DICH..... schreibe so viel du möchtest oder so wenig du möchtest.... alles verstehen wir hier!!!


    ich möchte dir einfach ein bisschen kraft schicken..... um die nächsten tage zu überstehen....


    alles liebe von Bine<3

  • Liebe Birgit,


    ich denke sehr, sehr oft an dich:30:


    Liebe Birgit,

    Du bist nicht kurz angebunden.

    Danke für Dein Vertrauen uns überhaupt zu schreiben.

    Das kann ich nur bestätigen!

    Ich bin sehr froh, dass du regelmäßig mit Ulla telefonierst, dass du die lebendige Stimme eines verstehenden Menschen hören kannst.

    Was dir widerfahren ist, ist kaum fassbar. Mich hat das sehr erschüttert:13:

    Liebe Birgit, ich hoffe, du findest Schlaf und dass dir die Trauerbegleitung ein wenig hilft.


    Lieber Gruß<3

    Kerstin

  • Hallo Leute

    Danke für die Anteilnahme

    Gerade habe ich mit der Frau von der Trauerbegleitung gesprochen ,ob es etwas ist weiß ich noch nicht

    Sie kommt auf jedenfall erstmal nächstes Woche wieder .Sie hat gesagt man sieht sich erstmal drein mal

    und dann entscheidet man on man sich wieder sieht .

    Und sie mein ich soll am Leben Leben damit man Nadja und Helmut nicht vergisst.

    aber das leben alleine ist Trotzdem sehr schwer .

    Ich weiß ja nicht ob Isabel so etwas auch gesagt hätte ,

    Und sie ist der Meinung ich will Leber oder meine zwei wollen Leben sonst hätte ich mein leben schon beendet

    Ich bin aber leider zu feige dafür

    Und mit dem Weinen sie ist sich nicht sicher ob das noch etwas kommt, und ich hoffe doch

    denn zur zeit fühle ich nichts und spüre auch nicht und ich möchte doch etwas von meinen beiden hören


    Das wars erstmal ,ich wollte euch nur mitteilen ..das ich noch unter euch bin und sehr dankbar bin

    das ihr das seit .Bis später

    Liebe Grüße Birgit

  • Liebe Birgit,

    ich nehme Dich erstmal in den Arm und drück Dich sanft.

    Ich finde, Deine Trauerbegleitung hat gar nicht so Unrecht.

    Es könnte ja sein, dass unsere Lieben noch eine Verbindung zur Erde brauchen, also Menschen, die sie lieben, beweinen und (ich bin Christ) für sie beten.

    Liebe und verbundene Grüße für Dich

    Sommermond

  • ich weiß nicht wie lange ich das noch aus halte


    glaub mir, wir halten das aus ....".Du weißt nie, wie stark du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die du hast."

    Bob Marley

  • Liebe Birgit,

    Ich bin froh das sie nun endlich da war und hoffe das sie dir eine gute Begleiterin wird.

    Ich versteh ihren Satz so, dass es nicht um vergessen geht, (was ja sowieso unmöglich ist) sondern mit ihnen zu leben. Sie irgendwie ins Leben zu integrieren

    und deine Liebe zu ihnen nun neu, und auch anders auszudrücken.

    Aber das braucht natürlich alles Zeit.


    Trauer drückt sich nicht immer in Tränen aus. Manchmal ist der Körper auch noch im Schockzustand, und es dauert bis sich das alles ein wenig löst. Bestimmt kommen dann auch wieder Tränen zum Vorschein. Aber sie allein sind nicht Ausdruck deiner Trauer <3


    Alleine zu leben, vorallem wenn man es nicht gewohnt ist, ist bestimmt eine Herausforderung. Da kann man sich nicht so schnell umstellen. Versuche so gut es geht einen Tag nach dem anderen anzugehen.


    Ich schick dir eine liebe Umarmung :24:

  • Danke euch allen


    Heute war ich bei der Bank von meiner Tochter und habe ihr Konto gekündigt


    Es tut mir so weh ,meine Nadja hatte vor einem Jahr einen Unfall ,sie war nicht schuld

    und hat sie gerade das Geld von der Versicherung bekommen ,sie hat sich zwar etwas

    geleistet ,doch ich werde eine teil von dem Geld nehmen müssen um ihre Beerdigung zu

    bezahlen. ich habe nicht soviel Geld um so kurz hin einander zwei Beerdigungen

    zu bezahlen .

    Heute ist mein Liebling 140 Tage tot und mein Kind 16 Tage

    auch wenn ich mich hier zu Hause wohl fühle ,das allein sein ,keiner sagt etwas

    niemand ruft Hallo Mama .Hallo Birgit

    Macht mich verrückt .Ich komme auch zu nichts ,ich hätte genug zu tun

    kann einfach nicht .Ich bin sehr froh das ich öfters am Tag mit der lieben

    Ulla telefoniere .

    Glaubt ihr es wird mal besser und ich werde wieder fitter .kann mehr tut

    ans glücklich werden denke ich schon gar nicht .Dafür fehlen mir meine beiden so

    sehr .Mein Sohn versucht zwischen durch mir Mut zu machen ,aber er ist einfach zu weit weg


    Warum .:13::13::13:;(Birgit

  • Liebe Birgit... ich habe meinen Schatz und meine Mama im letzten Jahr verloren...Aber ein Kind zu verlieren kann man sich gar nicht wirklich vorstellen, meine Tochter ist 21.......

    Alles Liebe ...

  • Liebe Birgit,


    Du wirst irgendwann wieder die Arbeiten aufnehmen, die anstehen. Das ist jetzt nicht so wichtig. Lass Dir die Zeit, die Du brauchst. Schade, dass Dein Sohn so weit weg ist.

    Lass Dich sanft umarmen

    Sommermond