Mein über alles geliebter Mann

  • Die Diagnose Lungenkrebs kam vor ca 1 Jahr, Mike hat die Chemo gut überstanden, aber es ging weiter.

    Es kam Corona und er will geimpft werden, die Ärzte haben zugestimmt,

    Nach der 2. Impfung (8 Wochen später) war er verwirrt. Bestrahlung…

    Er wurde wieder und wir hatten Hoffnung!

    Haben nicht an Metastasen geglaubt, da keinerlei Beschwerden. Wieder alles gut.

    Dann Probleme beim Gehen, eins nach dem anderen und schlussendlich konnte er nicht mehr sein Handy bedienen und wurde vom Krankenhaus zum Sterben nach Hause gebracht. Das hat man mir leider nicht so übermittelt und war dann geschockt, als er innerhalb weniger Tage abbaute (ich habe ihn Vollzeit zu Hause gepflegt und zum Glück einen super Pflegedienst)und nach seinen letzten Worten am Mittwoch (er wollte sich gerne wieder selbst versorgen) war am Donnerstag Abend die Veränderung (er schlief nur noch) und am Samstag starb er!

    Ich komm nicht darüber hinweg!

    Wir waren fast 30 Jahre zusammen, keine Kinder und ja, ich muss arbeiten und das Leben geht weiter, wenn auch ohne mich

  • Liebe Ohana,


    gut dass du das Forum, in dem keiner sein möchte, gefunden hast.

    Es tut mir sehr leid, dass dein Mann gestorben ist. Du kannst hier immer schreiben, wir versuchen so gut wie wir können zu helfen.


    Eine stille Umarmung

    Sabine

  • Liebe Ohana,


    mein herzliches Beleid zu Deinem schweren Verlust, es tut mir sehr leid.

    Willkommen hier in unserer Gemeinschaft wo es viele verschiedene Verluste gibt der Schmerz aber immer der selbe ist.

    Es ist ein Alptraum aus dem man nicht erwacht.

    Einen Weg zu finden um weiter zu gehen das ist nun unsere Aufgabe die nicht leicht ist.

    Ich hoffe der Austausch hier tut Dir gut und Du wirst hier verstanden mit allem was das mit sich bringt so ein Verlust.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Ohana


    Mein tiefes Mitgefühl zu deinem schweren Verlust.
    Es tut mir aufrichtig leid . Es hilft hier in diesem Forum die Angst , die Sehnsucht und die Verzweiflung , die in einem ist etwas loszuwerden. Wenn manchmal auch nur für einen Moment.
    Hier sind wirklich emphatische Menschen , die dich verstehen, die ähnliche Schicksale und Verluste erleben mussten .
    Sei dir gewiss, dass du verstanden wirst.

    Lungenkrebs. Ich weiß wovon du sprichst. Und sehr ähnlich war der „ Horror „ auch bei uns.
    Am 20.06. diese Diagnose erhalten bei meinem Mann. Zwischendurch Hoffnung und dann ging 3 Wochen vor Tag X nichts mehr ( 14.11. )

    Leider haben wir auch das Gefühl gehabt , dass die 2. Impfung irgend etwas forciert hat .


    Es tut mir sehr leid und sei willkommen , wo niemand von uns sein wollte.


    Herzliche Grüße <3<3

  • Liebe Ohana!

    Ein trauriges Willkommen hier im Forum. Dein schmerzlicher Verlust tut mir sehr leid. Gut, dass du das Forum gefunden hast, vielleicht hilft dir das Schreiben ein wenig.

    Herzliche Grüße Hedi

  • Liebe Ohana

    mein herzliches Beileid zum Tod deines Mannes Mike.

    Ich hoffe dir hilft das Schreiben hier so wie mir. Schreib was dir auf dem Herzen liegt, es wird immer jemand antworten.


    liebe Umarmung

    Steffi

  • Liebe Ohana,


    zum Tode deines Mannes spreche ich dir mein Mitgefühl aus,

    und ein leises Willkommen im Forum.

    Wir alle im Forum haben ähnliche Schicksale hinter uns, und wissen wie es dir geht,

    und wie du dich fühlst.

    Ich hoffe, dass der Austausch im Forum dir ein wenig hilft.


    liebe Grüße

    Maike

  • liebe Ohana....auch von mir mein herzlichstes Beileid zum Verlust deines geliebten Mannes....Krebs in welcher Form auch immer ist Schei........ein trauriges willkommen hier :30:

  • Ich kenne mich noch nicht so gut aus mit Foren, aber Ihr seid alle so lieb und ich habe das Gefühl, Ihr versteht mich. Manche Menschen haben ja ein Problem damit, mit Zurückgebliebenen zu kommunizieren, dabei möchte ich so gerne seinen Namen nennen, kann es ja sonst nicht mehr…

    Habe nach wie vor abends meinen Tiefpunkt und grüble und heule!

    Dann der Ämterkram und Steuer und sein Handy, es ist unfassbar!

    Ja, auch ich warte auf ein Zeichen von Mike, allerdings kann ich außer flackernden Lampen im Wohnzimmer nichts feststellen - ob er das ist???

    Habe auch schon ein Buch besorgt, aber das von Evelyn Elsässer hol ich mir auch noch.

    Plane momentan die Reise nach Hawaii, da waren wir jedes Jahr bei Freunden, dort will ich ihn beisetzen, nach Hawaiianischen Recht… die Urne darf ich im Flieger mitnehmen, aber es wird dann unsere letzte gemeinsame Reise, das wird schwer, aber ich glaube, das gefällt ihm, wir haben mal darüber gesprochen, allerdings ging ich damals davon aus, dass ich hoffentlich vorher sterbe, naja.

    Eigentlich wollte er in der Rente längere Zeit mit mir rübergehen, hat nicht geklappt!

    Jetzt bin ich ohne ihn und habe keine Zukunft mehr

    Alles Mist!

  • :33::30::30:<3

  • Liebe Ohana

    Es tut so weh einen geliebten Menschen zu verlieren, alles schreit in einem und dann ist wieder alles wie eine offene Wunde.

    Es ist nicht zu begreifen, ich konnte sehr lange mit dem nie nie wieder nicht zurecht kommen.

    Es ist jede Sekunde Minute Stunde wie nur zu überleben,kein Leben.

    Es frisst einen schiergar auf, ich konnte manchmal kaum reden.

    Schreiben auch nicht.

    Fühle dich gedrückt Gabi

  • Liebe Gabi,

    heiß eigentlich auch Gabi, bin 61 geboren…

    Ohana ist Hawaiianisch und heißt Familie, daher hab ich diesen Namen gewählt, weil Ihr meine Trauerfamilie seid.

    9 Wochen, so lange waren Mike und ich noch nie getrennt und es ist unerträglich… in der Arbeit halte ich durch, abends überkommt es mich.
    Liebe Freunde von uns sind seit Montag zusammen (Ehepaar) wegen Darmkrebs bzw Vorstufe im Krankenhaus, es ist so schrecklich!

    Kann sie nicht besuchen, bin hier allein und seit 2 Wochen in Schulungen, habe mich tatsächlich im Januar abwerben lassen und jetzt ganz liebe Kollegen und tolle Vorgesetzte, bin aber noch in der Einarbeitung und kann nicht weg. Hab solche Ängste bei diesen Diagnosen und bin hilflos, hatte ja selbst bis kurz vor Schluss die Hoffnung nie aufgegeben - glaubte immer noch an ein Wunder.

    Nun muss ich warten, bis ich ihn wiedersehe, Ich glaube fest daran!

    Wir haben uns recht spät kennengelernt, waren beide noch nie zuvor verheiratet und kannten uns 28 Jahre, sind nach einem halben Jahr zusammengezogen und hatten praktisch nie Streit, es ist echt so traurig!

    Wenn ich sehe, dass es Euch auch so geht, fühle ich mich nicht mehr so alleine, Gott sei Dank gibt/gab es so viele gute Beziehungen!

    Bin einfach dankbar, dass ich ihn hatte und werde ihn immer lieben

    LG heulende Gabi(Ohana)

  • Liebe Ohana , es tut mir sehr leid , dass Du Deinen Mann verloren hast.Mein Mann ist vor kurzem gestorben , auch an Lungenkrebs und es ging alles ganz schnell.Wir waren 28 Jahre verheiratet und jetzt bin ich alleine , schutzlos und unendlich traurig.Ich drücke Dich.