Partnerin an Krebs verloren

  • Liebe Fabienne

    Danke für deine Worte. Es tut mir wirklich sehr gut hier über meine wundervolle Svetlana zu schreiben. Wenn ich irgendwann die Kraft dazu habe, werde ich ein Bild von uns beiden posten.
    Am Montag werde ich ihre Asche verstreuen. Es war ihr letzter Wunsch, dass sie im Wasser ihre letzte Ruhe findet. Ich fürchte mich vor dem Tag, aber ich denke, das gehört dazu.

    Herzensdrücker

  • Lieber Jankellermann,

    ja , ich kann mir vorstellen, dass du dich davor fürchtest.

    Sie ist bei dir in dem Moment.

    Wir können unsere Lieben manchmal nicht spüren, weil wir selber

    zu angespannt und überfordert sind mit den Situationen, eben auch weil wir so furchtbar traurig sind.

    Aber die Liebe vergeht nicht und sie wird nicht weniger.

    Ihre Liebe zu dir und deine Liebe zu ihr, die ist euch für immer gewiss.

    Waltraud

  • Lieber Jan,


    es ist so unsagbar traurig und mir fehlen die Worte.. was für ein schwerer Gang, die Asche deiner geliebten Svetlana im Wasser zu verstreuen und damit ihren letzten Wunsch zu erfüllen.

    Ich hoffe, du hast am Montag liebe Menschen an deiner Seite die dich begleiten und stützen.


    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft:30:

  • Habe gerade erfahren, dass ihre Urne nun abholbereit ist. Das hat mir gerade nochmal den Boden unter den Füssen weggerissen. Die Tränen sprudeln nur so aus mir heraus und dieser Schmerz ist unbeschreiblich.
    ich bin jedoch dankbar, kann ich sie erst am Montag kurz vor der Trauerfeier abholen. Es ist schon schlimm genug, dass es dann soweit ist - und die Vorstellung, ihre Asche zu verstreuen, macht mich total fertig.
    Am Montag werden all unsere Freunde und unsere Familie dabei sein. Das wird ein Tränenmeer wie es im Buche steht.

  • Lieber Jan,


    ich wünsche dir mein allerherzlichstes Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit.

    Jeder von uns hat ein ähnliches Schicksal, wir haben wir haben etwas verloren.

    Wir haben den Partner, Eltern oder Kinder verloren und plötzlich ist alles anders.

    Wir leben in einer Zwischenwelt, wir sind schmerzerfüllt von Trauer, wir sind

    traurig, verzweifelt und hoffnungslos. manche haben Schuldgefühle .

    Du hast deine liebe Frau verloren, nehme dir dieZeit zum Trauern.


    Liebe Grüße

    Maike

  • Lieber Jan, ich bin erst seit kurzem in diesem Forum...weil mein Sohn mit gerade mal 33 Jahren gestorben ist...Ich fühle ehrlich mit Dir...weil ich am eigenen Leib erfahren muss, wie sich tiefe Trauer wirklich anfühlt...Nicht die Trauer um die Eltern - ja die ist auch schlimm, aber wenn Eltern (wie bei mir im hohen Alter) nach einem erfüllten Leben sterben...kann man es tatsächlich verkraften...aber bei einem Kind oder auch einer Partnerin? mit der man noch soviel gemeinsame Zeit verbringen wollte? Es ist eine wirkliche Herausforderung...nicht vollkommen zu verzagen...Aber was hilft? Der Austausch mit Menschen, die ähnliches erlebt haben? Nur wer vom Schicksal gebeutelt wurde...kann wirklich mitempfinden...Ich wünsche Dir, dass Du irgendwann wieder mit Dankbarkeit auf eure gemeinsame Zeit zurückblicken kannst...Aber es ist sehr schwer...mein Sohn ist gerade mal vor 2 Monaten verstorben...und ich weine täglich um ihn...Herzliche Grüße von einer traurigen Mama und einer mitfühlenden Frau, die deine Mutter sein könnte...

  • Lieber Jan,

    auch von mir ein leises Willkommen und mein herzliches Beileid.

    Ich bin meistens ein stiller Leser und schreibe selten. Deine „Geschichte“ berührt mich so sehr, dass ich dir einfach schreiben muss.

    Fühle dich gedrückt.

    Bei mir steht die Welt seit gut zwei Monaten still. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht weine, nicht weiß wie es weitergehen soll und doch irgendwie Tag für Tag überstehe.

    Für Montag wünsche ich dir ganz viel Kraft und liebe Menschen, die dir in diesem schweren Moment beistehen.

    Liebe Grüße

  • Lieber Jan...auch ein leises und trauriges willkommen...dein Verlust tut mir sehr leid ... für morgen wünsche ich dir und deinen Freunden und Familie viel Kraft 🙏

  • Danke euch allen. Es war ein wundervoller Abschied heute. Alles hat gepasst, ich fühlte mich von Liebe getragen und von Verständnis gehalten. Ich hab eine Rede gehalten und dabei natürlich bitterliche Tränen geweint. Der Gang zum Wasser um ihre Asche zu verstreuen war dann doch leichter als gedacht. Ich fühlte mich gestützt, gehalten und geliebt. Und nun darf ihre Seele Frieden finden. Gerade stand ich wieder in der Küche und habe geweint. Ich vermisse sie jede Sekunde… meine geliebte Svetlana. ❤️


    Das Bild stammt aus dem vorherigen Jahr. Da waren wir beide noch so glücklich. 🙏🏻❤️

  • Sie strahlt so wunderbar und du auch💞

    man sieht euer Glück in euren Augen


    Mein tiefes Mitgefühl, Kraft und Mut für deinen Weg.


    Es ist gut zu lesen, dass du liebende Unterstützung hast. ❤️🥀🍀Pia

  • Oh, so ein schönes Bild von euch beiden! Es tut mir so leid! Respekt, dass du es geschafft hast, selbst eine Rede zu halten! Ich wünsche dir, dass der stimmige Abschied dir ein wenig inneren Frieden schenkt!

  • Es ist unbezahlbar Menschen um sich zu wissen die einen unterstützen und halten. Ich wünsche dir dass immer jemand da ist der dich auf deinem Trauerweg begleitet.

    Auch das Schreiben hier im Forum ist eine Begleitung und kann helfen.


    Ein schönes Bild. Ein Paar das noch viele gemeinsame Zeit hätte haben sollen.

  • Lieber Jan,

    Ich weiß nicht viel zu schreiben . Dein/ Euer Schicksal macht um ein weiteres Mal sehr traurig hier.
    Ich wünsche dir einen erträglichen Weg .
    Er ist schwer , der Weg durch diese schwere Krankheit , und der Weg jetzt.
    Ich wünsche wir können uns auch hier im Forum ein wenig gegenseitig unterstützen und helfen, wie immer daraufhin aussehen mag.


    Was bleibt ist die Liebe zu unseren Liebsten. IMMER <3<3<3<3


    Herzliche Grüße

  • Danke euch allen. Es war ein wundervoller Abschied heute. Alles hat gepasst, ich fühlte mich von Liebe getragen und von Verständnis gehalten. Ich hab eine Rede gehalten und dabei natürlich bitterliche Tränen geweint. Der Gang zum Wasser um ihre Asche zu verstreuen war dann doch leichter als gedacht. Ich fühlte mich gestützt, gehalten und geliebt. Und nun darf ihre Seele Frieden finden. Gerade stand ich wieder in der Küche und habe geweint. Ich vermisse sie jede Sekunde… meine geliebte Svetlana. ❤️


    Das Bild stammt aus dem vorherigen Jahr. Da waren wir beide noch so glücklich. 🙏🏻❤️

    was für ein wunderschönes,symphatisches paar!!:33:<3

  • Sonnenschein57, deine Zeilen tun mir gerade so unfassbar gut. Ich habe heute wieder etwas gearbeitet, um mal an etwas anderes zu denken. Es fiel mir leichter als gedacht - als ich dann aber am Abend ein Bild von uns auf meinem Habdy sah, kam alles wieder hoch. Die Intensität des Schmerzes hat mir kurz die Luft zum Atmen geraubt. Immer wenn das passiert, muss ich daran denken, wie schwer sie zum Schluss atmen konnte. Und doch weiss ich, dass sie nun an einem besseren Ort ist.
    Ich vermisse sie einfach jede Sekunde! ❤️❤️❤️

    Nächste Woche fahre ich ein paar Tage nach Deutschland um meinen Kopf freizubekommen (wohne in der Schweiz am schönen Bodensee). Ich besuche meine Familie, dann zu ihrem Geburtstag ihre Familie und dazwischen noch alte Schulfreunde. Ich freu mich drauf, endlich mal rauszukommen!

  • Es ist unbezahlbar Menschen um sich zu wissen die einen unterstützen und halten. Ich wünsche dir dass immer jemand da ist der dich auf deinem Trauerweg begleitet.

    Auch das Schreiben hier im Forum ist eine Begleitung und kann helfen.


    Ein schönes Bild. Ein Paar das noch viele gemeinsame Zeit hätte haben sollen.

    Vielen lieben Dank, deine Worte sind so liebevoll und treffen mich mitten ins Herz. 🙏🏻

  • Lieber Jan,

    als ich dann aber am Abend ein Bild von uns auf meinem Habdy sah, kam alles wieder hoch.

    Es sind Momente in denen versteht man nicht, warum der Seelenmensch nicht mehr real da ist.

    Sie ist das wertvollste gewesen, was du hattest und es ist normal, wenn du diese (fiese) Traurigkeit spürst und ihr hilflos ausgeliefert bist.

    Vielleicht hilft es dir, wenn du diese Gefühle einfach zulässt und in dich spürst, wenn es wieder ganz schlimm ist.

    Es hat seine Berechtigung, dass dir die Knie wackeln, oder du das Gefühl hast, dass dir der Boden unter den Füßen weggezogen wird.

    Diese Wellen kommen manchmal ohne Vorwarnung.

    Ich wünsche mir, dass du zusammen mit deiner geliebten Svetlana, einen weg findet , die Traurigkeit , zumindest momentan, anzunehmen.

    Sie wird dich immer lieben, genau, wie du sie . daran glaube ich.

    In tiefer Verbundenheit.

    Waltraud