Mein Jürgen, mein Lebensgefährte, hat losgelassen am Montag, den 07.10.19

  • Ja, liebe Linchen1, das ist tatsächlich Eifersucht, das hab ich auch schon bestätigt bekommen. Ihre Eifersucht auf ihren Vater geht wohl tatsächlich bis nach dem Tod, sie hat noch niemals was andres bei ihrem Vater erlaubt, nur sie und ihre Mutter, die ehemalige Frau von meinem Jürgen. Auch geldmässig war sie sehr extrem, denn sie hatte ihren Vater gezwungen, seine Wohnung zu verkaufen, eben wegen Geld. Ich selbst hab niemals Geld dafür verlangt, daß ich bei Ihm war die ganzen Jahre. Im Gegenteil, ich war wie eine Löwin und wollt ihn beschützen, denn sie hatte nach seiner starken Narkose sofort seine Geldkarte genommen, und danach seine Wohnung verkauft. Leider konnt ich ihn davor nicht schützen, aber ich konnt es schaffen, daß wir trotzdem noch in seiner Wohnung leben durften, wir hatten dann von ihr 700,00 Euro für uns beide, da ich nichts verlangte und eine Pflegekraft oder Pflegeheim sehr viel kostet, darum hat sie es so hingenommen.


    Es ist so schrecklich, daß es solche Menschen gibt, absolut, das tut mir so weh ohne Ende. Hätten wir uns doch niemals scheiden lassen, er hätte alles behalten können, weil ich da aufgepasst hätte!! Nun ist es so, es gibt halt manche Menschen, die so sind, die haben bestimmt auch einen Grund.


    Ich liebe ihn so sehr, auch ist bald wieder ein Jahr vorüber, das zweite. Es tut unendlich weh, diese Sehnsucht nach ihm! seit er weg ist, weine ich jeden Tag mehrmals, jeden Tag, jeden Tag, denn er ist mein Leben, mein Halt, meine einzigste Liebe, ich wartete auf ihn seit Undenken. Als ich ihn traf, war ich Zuhause, war geborgen. Heut bin ich wieder wie damals: wie ein Blatt im Wind.


    Ange

  • Liebe Ange,


    das tut mir so leid für Dich und auch für ihn das hätte er so bestimmt nicht gewollt.


    Kannst Du oder hast Du einen anderen Platz vielleicht zu Hause ich hab für Mama einen kleinen Altar gemacht mit vielen kleinen Dingen Papa auch bei sich....also wir haben nicht nur das Grab wobei es uns total wichtig ist wir gehen jeden Tag jedenfalls ich in der Woche Papa dann auch wenigstens 1 mal am Wochenende es sei denn es ist extrem warm zwecks Gießen.


    Vlg. Linchen

  • Heute ist der Geburtstag von meinem Jürgen. Bin zutiefst unten, voll so großer Sehnsucht nach ihm. Das schlimme ist, ich hab absolut niemand, der mich mal in den Arm nimmt und bisschen Trost gibt. Einfach allein in dieser unermesslichen Trauer um ihn, mein Alles. Ange


    Ich hab hier am Tisch die Grabkerze angezündet, daneben ein Foto von ihm und zwei Lavendelblüten. Die Kerze flackerst stark, das bedeutet für mich, er ist bei mir.

  • Liebe Ange,


    ich nehme Dich in den Arm....:30::30:

    ich hab heute auch kein guten Tag, es sind heute genau auf den Tag 17 Monate....es geht einfach gar nicht...:33:

    Ganz sicher ist er bei Dir daran glaub ich fest das unsere Lieben bei uns sind immer.🕯


    Vlg. Linchen :24:

  • Hallo Ange


    Wie kommt es denn das du kein zu Hause hast wenn ich mal fragen darf


    bei mir ist auch nicht alles einfach so ganz allein .aber ich habe mein zu Hause


    noch .Mit seiner Erinnerungen ,die Erinnerungen kann dir keiner nehmen


    ich schließe mich Maikes Worten an und nehme dich in den


    Arm und weiss das dein Liebster bei dir ist

    :24:

    Alles Liebe .viel Kraft Traurige Birgit

    I

  • Vielen Dank, Birgit.


    Bei mir ist es so, daß ich die letzten Jahre bei meinem Jürgen gelebt habe in Leonberg, damit ich rund um die Uhr bei ihm seinkonnte, ihn eben auch betreut habe, die letzten Jahre saß er im Rollstuhl, habe alles für ihn getan, damit er in seiner Wohnung bleiben konnte und nicht ins Heim. Bin damals auch von der Arbeit freigestellt worden.


    Aber die Generalvollmacht hatte leider seine Tochter, sie hat dann alles an sich gerissen. Ich hab zwar noch eine kleine Wohnung, aber ich kann dort nicht mehr sein, zu viele Erinnerungen. Bis jetzt bin ich bei unserem gemeinsamen Freund Götz aufgenommen worden, der selbst fast blind ist und seine Krebsdiagnose, aber wohl überstanden ist Gott sei Dank. Ich helf ihm, so gut ich kann, aber diese starke Trauer um ihn, mein Jürgen, raubt mir fast sämtliche Kraft. Ja, bis ich hoffentlich sehr bald, eine Wohnung gefunden habe.


    Einen lieben Gruß von Ange.

  • Liebe Ange,


    ach man das auch noch...eigentlich sollte sie Dir doch dankbar sein, das Du Dich so um ihn gekümmert hast, versteh ich nicht...manche Dinge muss man nicht verstehen.


    Ich hoffe das Du bald eine Wohnung findest.

    Damit Du wieder ein Zuhause hast und zur Ruhe kommen kannst.


    Vlg. Linchen

  • Danke liebe Ange


    das du mir /uns von deiner Situation erzählst und es tut mir sehr leid .


    Ja auch ich habe meinen Mann über viele Jahre gepflegt .Mein Helmut war sehr lange krank


    und das ich mich für ihn und meine Kinder entschieden habe sehe ich heute bei der Rente


    aber ich versuche mein Bestens ,für mich war es wichtig das ich ihn unsere Wohnung bleiben kann


    Hier wo ich mit Helmut ,Nadja und mein Sohn glücklich war .

    Das die Tochter von deinem Jürgen so gemein war ,kommt leider heutig vor :cursing:


    Ich finde es klasse das du dich um deinen Freud Götz kümmerst .


    Ich wünsche dir :thumbup::thumbup:viel Kraft für alles was auf dich zukommt ,das Götz wieder gesund

    wird .wenn auch leider blind


    So wie Linchen wünsche ich dir Kraft das du bald ein eigenes ZU Hause bekommst


    :24::30: Alles Liebe <3<3

    Traurige Birgit

  • Liebe Ange

    Ich denke sehr oft an dich - auch als ich nicht hier war...

    Es tut mir so leid, dass sich deine Wohnsituation einfach nicht ändert und auch dass du nicht zum Grab von deinem Jürgen kannst...

    Wenn ich könnte, würde ich dich begleiten...

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du es eines Tages schaffen wirst! Es werden sicher ganz ganz viele Tränen fließen... und das wird gut sein... und vielleicht wird dann auch ein wenig Ruhe in dein Herz kommen, wenn du gesehen hast, wo dein Jürgen nun "ist". In deinem Herzen ist er ja sowieso. IMMER.

    Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft, liebe Ange!

    Mirachen