Am 23.11.20 ist das Schlimmste passiert

  • Sag´mal Heidemarie, kann ich dich um einen Gefallen bitten?


    Du findest Sache im Netz besser als ich und vorallem bekommst du sie hier hochgeladen:28:!:saint:


    Ich wollte, das Bild hochladen, wo der Gewichtheber Matthias Steiner bei der Goldmedaillenehrung , Olympia, heulend auch das Bild seiner tödlich verunglückten Frau hochhält.l ( Seine Frau war komplett unverschuldet an dem Unfall)


    Kannst du eins finden, daß man hochladen darf und hochladen ????


    vlG

    Gini+Bettina

  • Ich schreib´zu deiner Medium´s Erfahrung nichts, weil ich ein etwas gespaltenes Verhältnis zu diesem Bereich habe.


    Man könnte sagen, ich habe ein Überdosis für die nächsten 100 Leben abbekommen,:S:S:S


    aber ich freue mich für dich, wenn es dir die Energie gibt, Gutes für dich zu tun , wenn du das Gefühl hast, deinem Liebsten geht es gut:5::5::5:


    vlG

    Gini+Bettina

  • Ich freue mich für dich ,dass dir der Kontakt gut getan hat. Ich für mich sehr mich noch nicht bereit diesen Schritt zu gehen.... Ich würde gerne erstmal von ihm träumen.... Wer weiß ob ich das überstehe, dass träumen.

    Hast du von deinem Schatz geträumt bevor du den Kontakt über ein Medium gesucht hast liebe RalfsHeidemarie?

  • Ich freue mich für dich ,dass dir der Kontakt gut getan hat. Ich für mich sehr mich noch nicht bereit diesen Schritt zu gehen.... Ich würde gerne erstmal von ihm träumen.... Wer weiß ob ich das überstehe, dass träumen.

    Hast du von deinem Schatz geträumt bevor du den Kontakt über ein Medium gesucht hast liebe RalfsHeidemarie?

    Ich war schon 2 mal bei einem Medium und es war überwältigend.

    Ich warte auch immer noch Sehnsüchtig drauf von Robin zu träumen.... bis auf eine ganz ganz kurze Sequenz die aber sehr intensiv war ist er mir im Traum noch nie begegnet. Zeichen bekomme ich wirklich viele und eindeutige aber mich im Traum abholen das macht er noch nicht

    Ich bin nicht weg.... nur schon mal voraus gegangen...


    • "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Robins Lieblings Zitat aus der kleine Prinz
  • Nein, ich träume gar nicht von meinem Schatz. Weder vor dem Jenseitskontakt noch danach.

    Ich würde gerne etwas schönes von ihm träumen. Aber gar nicht träumen ist mir lieber als einen schlechten Traum zu haben.

    Ralfsheidemarie

  • Danke, Heidemarie.


    Ich habe einen Bericht über den Matthias als Nebenkläger bei der Verhandlung über den Typen, der seine Frau totgefahren hat, gelesen.:33:


    Aber ich dachte, so kann kann man auch handeln.


    Grimmig weiter machen, gut trainieren und immer seinen Liebsten dabei haben:5::5::5:


    Ich träume übringens auch noch, obwohl ich ein extrem Träumer vorher war, ich bin der Überzeugung, daß es sein Schutzmechanismus der Seele ist:30::30::30:


    Wenn unsere Seele das besser erträgt- den Verlust- dann werden auch die Träume kommen:24:


    Wie geht es Mambo und den anderen drei Mäusen??


    Danke nocheinmal

    und vlG

    Gini+Bettina

  • Hallo, ja Bettina, Mambo ist ganz doll dick geworden. So manche Nacht holt er mich 3 bis 5 mal aus dem Bett weil er runter will. Die Treppe geht er nicht ohne mich oder weil er ja unten weder die Tür zum Garten aufmachen kann noch in der Küche an das Futter kommt. Da gehe ich vor ihm. Und mache dann unten das große Flurlicht an. Dann erkennt er die Stufen zum Schluß die Dan rund gehen etwas besser. Er kann glaube ich noch schemenhafte Siluetten erkennen. Sonst nichts mehr. Dieses Cushing-Syndrom lässt seine Hirnanhagdrüse ein Hormon ausstoßen das wiederum seine Nebennierenrinde Cortisol ausstoßen lässt. Das hat man dann im Blut wenn man flüchten oder kämpfen muß also bei Stress.

    Deshalb hechelt er manchmal so. Warum man dann Heißhungerattacken hat.? Keine Ahnung. Wem helfen solche Fressgelüste bei der Flucht oder beim Kampf?

    Hormone eben.

    Er bekommt jetzt jeden Tag 60mg Vetoryl. Damit sind die Symptome weniger geworden. Aber ich finde noch nicht wenig genug. Nun hat er erstmal eine neue Packung Tabletten. 30 Stück 88 €. 🤪

    Die Muskeln bilden sich zurück bei der Krankheit und dadurch daß er so gut wie nichts mehr sieht, bewegt er sich nur sehr langsam vorwärts. Aber er kuschelt immernoch sehr gerne und liegt jetzt an meiner rechten Seite und pupst. 😊

    Er ist jetzt der Schwächste in unserer Meute und hat meistens meine Aufmerksamkeit.

    Mit der Glocke zum Bimmeln, damit er immer hört wo ich bin, daß geht sehr gut. Am besten geht es auf Wegen wo große Wiesen sind. Jeder Baum, Graben, Stein...... alles sind Hindernisse, gegen die er laufen würde wenn ich ihm nicht helfe. Und er möchte am allerliebsten weiterhin ohne Leine laufen.

    Er schläft sehr viel. Wir alle schlafen sehr viel. Chelsea ist 13 und Romeo 11. Die schlafen ja auch viel in dem Alter. Und unser Jungspund ( 5 ) schläft mit. Windhund sind ja auch keine Hunde die den ganzen Tag beschäftigt werden müssen.

    In 10 Tagen soll Mambo nochmal eine Blutuntersuchung machen ob er eine höhere mg Zahl vom Medikament bekommen kann. Damit die Symptome noch weiter zurück gehen.

    Gut, daß die anderen 3 gesund sind..

    Jetzt, mit meiner Rente anstatt Gehalt ist das alles schwieriger.

    Und bei Dir? Kannst Du nicht mal ein Foto von Gini zeigen?

    Ralfsheidemarie

  • Heidemarie, alles Gute für Mambo, :30:Gini schläft im Moment auch extrem viel, ich hoffe, es ist die Frühjahrsmüdigkeit....


    Aber was ist, ist. Ich mache ihr jeden Tag etwas Schönes :8: Sie liebt es aus zusammengeknüddelten Brotpapertüten ihre Entensticks herauszuarbeiten.


    Wir beiden spielen dann Kampf um die Tüte.:24: Sie gewinnt:5:


    Ich weiß nicht, wie es bei dir im Moment ist, aber mich hat die Erschöpfung so zu packen, daß ich manchmal denke, ich mag nicht mehr.:33: Wofür?


    Ich lerne jetzt als Witwe andere und neue Leute kennen, alles mehr oberflächlich.


    Aber okay. Ich habe schon ganz andere Zeiten erlebt, ich bin so unfaßbar ausgelaugt, diese schreckliche Diagnose, der Kampf in der scheiß K..therapie, es haben auch auch schon Kerstin und Nasch darüber erzählt.


    Ich lese öfter deine Briefe an deinen Liebsten und möchte mich noch einmal ausdrücklich dafür bei dir bedanken, daß du die eingestellt hast:5::5::5:


    Einer tut mir besonders gut, den lese ich häufiger, ich heule dann zwar wie Schloßhund, aber du hast so recht mit jedem einzelnen Buchstaben....


    Hey, Photos hier hochladen, ich bin dran an dem Projekt....im Moment, ist alles schlimm, habe zwei Tage den Senf gesucht, den ich glaubte , gekauft zu haben, stand eigentlich direkt vor mir- im Moment spinnt mein Gehirn wieder:33::33::33:das gibt mir so ein scheiß Angstgefühl, das Senfglas steht vor mir und meine Augen-Gehirn Achse ist wieder defekt....was für ein Alptraum für jemanden wie mich, das einzige, worauf ich mich verlassen konnte,( mein Verstand)


    außer auf meine Hundi´s und meinen Kater


    aber vier Pfoten begrenzen doch viele Dinge...


    liebe Grüße

    Gini+Bettina

  • Liebe Bettina,

    Das mit dem NICHT finden habe ich auch. Es ist wirklich verwunderlich wie das geht, daß man etwas was vor einem steht nicht erkennt oder wahrnimmt.

    Ich bin sowas von Unmotiviert etwas zu tun, daß ich jetzt seit 4 Tagen Linsensuppe esse. Ich habe extra einen großen Topf gekocht um meiner Freundin und ihrem Mann was vorbei zu bringen. Als Danke dafür, daß sie mich nun schon mehrmals eingeladen haben. Und dann ist es gestern daran gescheitert, daß ich nicht angerufen habe bei ihnen. Ich habe hier rumgesessen und jeglichen Kontakt gescheut. Leider habe sie gewartet und auch nicht angerufen. 🤔😏

    Echt peinlich.

    Seit dem Jenseitskontakt ist Ralf mir nicht mehr so nah. Die Realität ist dafür näher gerückt. Dieses Verromantisierende ist abhanden. Und jetzt fühle ich mich irgendwie leer.

    Und ich bin immer müde. Ich leide im Moment nicht mehr.

    Mal sehen wo das hinführt. Im Moment möchte ich nur alleine zu Hause sein. Jedes rausgehen kostet Kraft.

    Nie hätte ich für möglich gehalten, daß Trauern so ist.

    Der einzige, der mich aus dieser Stimmung rausholen könnte ist er. Dann hätte alles wieder einen Sinn.

    Aber ich verstehe ja auch, daß er nicht wiederkommen wollte. Er hat ja Monate gelitten. Angst, Chemo, Schmerzen, Krankenhaus, immer nur aushalten und nicht gut gehen. Ich gönne es ihm jetzt schmerzlos zu sein.

    Und nun ist es mein Part zu leiden. Auszuhalten und neue Ziele und neue Wichtigkeit zu finden.

    Er war mein Wichtigstes. Nun sind noch die Hunde wichtig. Sonst nichts.

    Ralfsheidemarie

  • Liebe Heidemarie,

    irgendwie scheinst du mir total blockiert zu sein....oder täusche ich mich da. Das ist nur mein Gefüh, auf keinen Fall möchte ich es als Wertung sehen. Ich möchte dich gerne halten, schon allein weil du keine Kraft hast zu deiner Schwester zu fahren.

    Im Moment spüre ich deinen Ralf nicht mehr hier ..... hast du ihn gebeten, dass er sich zurückzieht??

    Ich finde dich zwar klarer, aber auch tieftrauriger, aber auch wieder nicht mehr so traurig, seit deiner Sitzung....

    Ist das gut oder nicht gut für dich. Dass du dich total erledigt fühlst, das ist , denke ich normal, nach allem was du, was ihr hinter euch habt...

    Kann ich irgendetwas tun für dich. Tut mir leid, lauter wirre Gedanken.

    Ich kann es gerne löschen ,wenn du möchtest.


    Ich umarme dich und streichle dir übers Haar.

  • Liebe Heidemarie,


    ich denke, wir sind ausgelaugt.


    Ich bin nicht für diese Mediumssachen, aber das ist nicht mein Ding, ich denke , nur nach Ebbe kommt Flut und dann wieder Ebbe.


    Das war jetzt eine Flut an Eindrücken, Emotionen,( der Mediumskontakt) kein Wunder, daß du so ausgelaugt bist.Jetzt ist Ebbezeit.


    Ich denke, unser Körper ist klüger als wir und schützt uns. bei dir leider vor deiner Freundin und ihrem Mann:33:in dem Moment.


    Würde etwas mit mittlerer Intensität funktionieren, ? eine Karte ? etwas Kreatives von dir ? das ist doch eine von deinen großen Stärken? ich finde deine Kreativität wunderbar, deine Freundin hat bestimmt Verständnis...:30:


    vlG

    Gini+Bettina

  • Ihr Lieben,

    Ja, sie hat Verständnis. Da bin ich sehr dankbar.

    Gestern Abend habe ich lange mit ihr telefoniert und danach ging es mir wieder viel besser. Es ist ja coronamäßig auch wirklich nicht gut wenn man so viel allein ist.

    Was sich verändert hat seit dem Jenseitskontakt ist das Gefühl, daß er irgendwo noch auf irgendeine Weise exestiert. Nicht einfach aufgehört hat. Nicht einfach weg ist.

    Sondern, daß es ihm gut geht. Was ja erstmal sehr beruhigend und tröstlich ist. Auch sein Vordrängeln und sein unbedingt dran kommen wollen um mir etwas mitzuteilen finde ich schön. Und eigendlich ist es ja gut, daß er mich nicht unglücklich ist. Das bedeutet aber, daß wir nicht das Gleiche fühlen und das wiederum verändert mein Zusammengehörigkeitsgefühl.

    Ich weiß auch nicht was dieses Trauern mit einem macht. Im Moment stecke ich fest. Zur Vergangenheit habe ich etwas Distanz bekommen und Zukunft gibt es noch keine.

    Ich sehne mich nach Umarmung oder nach etwas was ich fühlen kann am Körper. Corona läßt einen ja verhungern was solche Gefühle angeht. Gut daß ich wenigstens Körperkontakt mit den Hunden habe.

    Morgen sind es 100 Tage. Und irgendwie ist es manchmal so als habe es ihn nie gegeben.

    Wer weiß, vielleicht sind das alles bekannte TrauerPhasen.

    Am liebsten schlafe ich. Dann spüre ich nichts. Kein Leid, keine Verwirrtheit keine Hoffnungs- und Zukunftsleere.

    Ich gehe jetzt ins Bett und mache eine Fantasiereise in der ich ihn treffen kann. Mal sehen ob das hilft.

    Ralfsheidemarie

  • Oh, wie tröstend und liebevoll. Ein Rotkehlchen.

    Ein Botschafter der geistigen Welt. Ob man das Vögelchen auch von hier zu ihm schicken kann?

    Liebes Rotkehlchen, richte ihm bitte aus, daß ich mir nichts mehr wünsche als das er zurück kommt. Aber das ich weiß, dass das nicht geht.

    Und daß ich ihn liebe, liebe, liebe, liebe, liebe,.......

    Ralfsheidemarie

  • Liebe RalfsHeidemarie,

    gerade habe ich die letzten Einträge auf deiner Seite gelesen und deine Traurigkeit gespürt. Ich wollte dir sagen, dass ich mit dir fühle und sende dir eine dicke Umarmung. :30:

    Deine Gefühle haben sich verändert und du meinst, dass es seit der Sitzung ist. Ich wollte dir erzählen, dass sich bei mir auch etwas verändert hat vor 2 Wochen und mir kam der Gedanke, ob es eine neue Phase der Trauer ist, da unsere Männer fast zu selben Zeit von uns gegangen sind. Ich denke ganz viel nach, was da passiert ist und warum sich etwas verändert hat, denn bei mir gab es kein so spektakuläres Ereignis. Ich es an 2 Situationen fest. Ich hatte ein Telefonat mit einer Freundin, die mir erzählte, dass in ihrer Familie ihre kleine 1 1/2 jährige verstorbene Enkelin täglich seit ihrem Tod vor 1 Jahr im Gespräch ist. Da ist mir aufgefallen, dass immer weniger Menschen zu mir von Hartmut sprechen und es für mich so wirkte, als würde er in Vergessenheit geraten. Die Erkenntnis machte mich zutiefst traurig und ich habe begonnen meinen nahen Menschen zu sagen, dass es mir gut tut, wenn Hartmut im Alltag erwähnt wird. Es ist auch nicht schlimm, wenn ich dann weine....im Gegenteil. Mit jedem Weinen löst sich ein bisschen meine innere Versteinerung und jedes Weinen zerbröselt ein Stück Stein. Diese Mitteilung hat zu Gesprächen geführt, die mir gut taten. Gleichzeitig hatte ich ein Gespräch mit einer Trauerbegleiterin, das mir etwas Druck genommen hat. Sie meinte, dass das erste Jahr ein Jahr des Ausprobierens sein sollte und ich keine großen Entscheidungen treffen sollte.


    Meine totale Zerrissenheit, ohne Ziel und Plan zu sein, mich absolut überfordert zu fühlen, alles ständig zu suchen und zu vergessen ist seitdem etwas besser geworden.

    Ich empfand diese Hilflosigkeit und der große Wunsch mein altes Leben zurück haben zu wollen im Bewusstsein, dass das nicht geht, als grauenvoll. Meine 3 Stürze seit Hartmuts Tod kamen noch oben drauf und zeigten mir, die die alte Martina auch nicht mehr da ist. Es ist furchtbar ein Gefühl zu haben, dass man sich nicht mehr auf sich verlassen kann und sein Leben nicht mehr im Griff zu haben.

    Aber es ist ein ganz kleines bisschen besser geworden. Wie ein Fisch, der nur unter Wasser war, gucke ich ab und zu etwas aus dem Wasser und warte darauf, was passiert und probiere aus. Das gibt mir ein anderes neues Gefühl.... vielleicht ist es die nächste Phase der Trauer, die hoffentlich etwas weniger schrecklich ist. Mein Hartmut würde es mir wünschen. Das weiß ich, denn er wollte immer nur das Beste für mich.


    Ich bin ganz sicher, dass dein Ralf ähnlich gedacht hat. Wenn 2 Menschen sich lieben, wollen sie nur das Beste füreinander.


    Ich habe letzte Woche eine Frau mit Hund kennen gelernt und mich getraut zu fragen, ob wir mal zusammen unsere Hunderunde machen. Das machen wir heute. Es tut mir gut Neues zu entdecken.....mal schauen was daraus wird.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag.

    LG Martina

  • Oh liebe Sonnenblume,

    Heute geht es mir wieder besser. Das waren ein paar Tage Weinen und sehr traurig sein. Aber irgendwie hat das Weinen auch wieder gut getan. Es war erlösen und hat sich richtig angefühlt. Das leere Gefühl die Tage vorher waren nicht tragisch oder dramatisch sondern nur unangenehm. Aber irgendwie auch falsch. Ich war froh, meine trauer wieder zu haben. Dadurch war Ralf mir auch wieder nah.

    Heute habe ich Ralf ganz zärich lieb. Ohne ihn schlimm zu vermissen. Ein ganz neues Gefühl. Su#erdem hat eine Freundin heute eine Art Sieg errungen und ich war sehr erleichtert und froh, nachdem ich 1 bis 2 Stunden die Daumen gedrückt hatte.

    Meine Schwester hat mir am Telefon wieder ins gewissen geredet, daß ich mich um die Wohnung, um die Wäsche usw. Kümmern soll. Und dann könnte ich mich danach belohnen.

    Da die Hunde raus wollten hatte ich keine Zeit mich um die Wäsche zu kümmern - aber nach dem Hundespaziergang habe ich mich belohnt. Dazu hatte ich dann ja zeit. Habe mir eine Currywurst mit Pommes und Majo gegönnt. Endlich hat mal wieder etwas super geschmeckt. Das war also eine praebelohnung. 😁

    Eine neue Trauerphase, ja, es verä;der sich laufend etwas. Und dann Fälle ich wieder zurück in eine bekannte Weiphase und nun danach ist dieses zärtliche Liebhaben. So kann es erstmal bleiben.

    Ralfsheidemarie